Gewerbeoberinspektoranwärterinnen / Gewerbeoberinspektoranwärter (Bewerbungsschluss: 19.12.2016)


Aktuelle Informationen zu dem Ausbildungsangebot und zur Bewerbung finden Sie auf Stellenmarkt NRW

Die Bezirksregierungen mit ihren Arbeitsschutzdezernaten sichern die Qualität des staatlichen Arbeitsschutzes des Landes Nordrhein-Westfalen in der Region. Sie nehmen mit erfahrenen Fachbeamtinnen und -beamten sowie Verwaltungskräften die staatlichen Aufgaben in den Bereichen Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt und sichere Gestaltung von Technik wahr. Die Arbeitsschutzverwaltung NRW hat sich als oberstes Ziel einen umfassenden Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt gesetzt. In diesem umfassenden Sinn reicht Arbeitsschutz von der Verhütung von Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen bis hin zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz, verknüpft Technik, Arbeitsorganisation, Arbeitsbedingungen sowie soziale Beziehungen und hat damit hohe ökonomische Bedeutung.

Die Gewerbeoberinspektoranwärterinnen / Gewerbeoberinspektoranwärter werden während einer 15-monatigen Ausbildung auf die Wahrnehmung einer verantwortungsvollen Position im gehobenen technischen Dienst der Arbeitsschutzverwaltung vorbereitet.

Nach erfolgreichem Bestehen der Laufbahnprüfung und im Rahmen der Möglichkeiten des Stellenplanes ist beabsichtigt, die Gewerbeoberinspektoranwärterinnen / Gewerbeoberin-spektoranwärter als Gewerbeoberinspektorinnen / Gewerbeoberinspektoren in das Beamtenverhältnis auf Probe zu übernehmen und bei einer Bezirksregierung einzusetzen.

Wenn Sie Interesse an der vorgestellten Ausbildung haben, bewerben Sie sich bitte mit folgenden Unterlagen:

  • formloses Bewerbungsschreiben;
  • tabellarischer Lebenslauf;
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses;
  • gegebenenfalls Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. des Gleichstellungsbescheides;
  • gegebenenfalls Kopien von Arbeitszeugnissen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Bezirksregierung Köln
Dezernat 11.04
Zeughausstraße 2-10
50667 Köln