Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter


Aktuelle Informationen zu dem Ausbildungsangebot und zur Bewerbung finden Sie auf Stellenmarkt NRW

Verwaltungsfachangestellte/-r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. In der Landesverwaltung erledigen Verwaltungsfachangestellte Büro- und Verwaltungsarbeiten, übernehmen Schriftverkehr, führen Buchungen durch, stellen Urkunden aus, beschaffen und bewirtschaften Material, bearbeiten Personalangelegenheiten, berechnen Entgelte und übernehmen Aufgaben im betrieblichen Rechnungswesen. Sie unterstützen bei der Bearbeitung der unterschiedlichen Verwaltungsvorgänge und bei der Vorbereitung von Verwaltungsentscheidungen.

Während der Ausbildung wechseln sich berufspraktische und theoretische Ausbildungsabschnitte ab. Die theoretischen Kenntnisse werden am Institut für Öffentliche Verwaltung in Hilden vermittelt. In der übrigen Zeit findet eine umfassende praktische Unterweisung in verschiedenen Dezernaten der Bezirksregierung Köln statt. Die theoretisch erworbenen Kenntnisse werden unmittelbar praktisch an konkreten Arbeitsplätzen umgesetzt, zum Beispiel in den Bereichen Personalwesen und Haushaltsrecht.

Sie sollten aufgeschlossen für die modernen Informationstechniken sein, kommunikativ und teamorientiert – alles Eigenschaften, die in einer serviceorientierten Verwaltung unverzichtbar sind. Mit dieser Ausbildung besteht die Möglichkeit, eine Beschäftigung beim Land, bei einer Gemeinde-, Stadt- oder Kreisverwaltung zu übernehmen. Auch bei Krankenkassen oder Industrie- und Handelskammern.

Die Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten beginnt jeweils zum 1. August eines jeden Einstellungsjahres und dauert 3 Jahre. Erwünscht ist ein qualifizierter Hauptschulabschluss Typ 10b.

Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Die Staatsangehörigkeit hat keinen Einfluss auf das Auswahlverfahren.

Leider können wir nicht alle Bewerberinnen und Bewerber einstellen. Aus diesem Grund müssen wir eine Eignungsfeststellung durchführen. Das Auswahlverfahren besteht in der Regel aus einem schriftlichen Test sowie einem Vorstellungsgespräch. Es werden in dem Auswahlverfahren von Ihnen keine Fachkenntnisse erwartet. Wir möchten lediglich feststellen, ob Ihre Fähigkeiten den Anforderungen entsprechen, die während der Ausbildung an Sie gestellt werden – denn nicht zuletzt sollen Sie auch mit Ihrer Berufswahl langfristig zufrieden sein.

Eine Bewerbung kann nur online erfolgen.

Zur Online-Bewerbung