Virtuelle Mobilität ganz einfach dank eMovA !


Das Ziel des Projektes eMovA - Virtual Mobility for Apprenticeship – ist es, die Nutzung virtueller Mobilität in der beruflichen Bildung zu fördern und gleichzeitig zu erleichtern. Virtuelle Mobilität wird definiert als internationaler, kollaborativer Lernprozess, der von Informations- und Kommunikationstechnik unterstützt und durch diese erleichtert wird. Sie verleiht der Aus, -und Weiterbildung eine europäische Dimension und erlaubt Erfahrungen aus der europäischen Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kulturen einzubringen. Im Rahmen des eMovA-Projekts wurden verschiedene Tools erstellt. Darunter verschiedene Videos sowie pädagogische Materialien und interaktive Lernsequenzen, die Lehrerinnen und Lehrer bei der Benutzung von digitalen Werkzeugen im Rahmen einer virtuellen Mobilität unterstützen. Eine Plattform dient zur Vereinfachung von Austausch und Zusammenarbeit der Partner und allen Interessierten. Mehr Informationen finden Sie auf der auf der Projekt-Webseite http://www.euroapprenticeship.eu/de/virtuelle-mobilitaet.html

Das Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission (Erasmus+) und der Region Grand Est finanziert.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Nehen
  T: (49)0 221-147 2671
  E-Mail schreiben