10 Prozent-Strategie - strategisch, beruflich, mobil


Die Bundesregierung verfolgt das Ziel, den Anteil der Auszubildenden mit Auslandser-fahrungen zu steigern. Bis 2020 sollen 10 % der Auszubildenden Auslandserfahrungen sammeln können. Wir unterstützen diese Zielsetzung durch unsere 10 %-Strategie.

Dank des großen Engagements vieler Berufskollegs ist die Zahl der beruflichen Lernaufenthalte im Ausland im Regierungsbezirk Köln in den letzten Jahren auf derzeit durchschnittlich 5 Prozent gestiegen.

„Strategisch-beruflich-mobil“ – unter diesem Motto fördert die EU-Geschäftsstelle der Bezirksregierung Köln die Mobilität in der Ausbildung und übernimmt mit ihrer „10%-Strategie“ landesweit eine Vorreiterfunktion. Jedes Berufskolleg, das 10 Prozent seiner Auszubildenden während der beruflichen Erstausbildung eine Auslandserfahrung ermöglicht, wird von der Bezirksregierung Köln ausgezeichnet. Im Schuljahr 2014/2015 haben insgesamt neun Berufskollegs die 10 Prozent-Marke bewältigt und wurden für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.

Um das 10%-Ziel zu erreichen, können Sie gerne auf den Service der EU-Geschäftsstelle zurückgreifen. Lassen Sie sich beraten oder nutzen Sie die Möglichkeit ihre Auszubildenden über die EU-Geschäftsstelle der Bezirksregierung Köln ins Ausland zu entsenden.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Stefan Homeyer
  T: (49)0 221-147 3346
  E-Mail schreiben

Erreichbarkeit: Donnerstags und Freitags