NRW-Atlas


Der Sammelbegriff „NRW-Atlas“ steht für eine Menge an Darstellungsdiensten (WMS), die entgeltleistungsfrei für jede Art von Nutzung von jedermann uneingeschränkt - auch in eigenen Anwendungen oder Portalen verwendet werden können.

NRW-Atlas - Bereitstellung und Nutzung

Unter dem Sammelbegriff „NRW-Atlas“ stellt Geobasis NRW eine Menge von Darstellungsdiensten, wie WebMapServices (WMS) oder WebMapTileServices (WMTS), zur Verfügung, die entgeltleistungsfrei für jede Art von Nutzung von jedermann uneingeschränkt - auch in eigenen Anwendungen oder Portalen - verwendet werden können. Die Bereitstellung basiert auf dem GeoBasisBNErl NRW (RdErl. d. MIK - 37 - 51.01.01) vom 3.01.2013 in Verbindung mit § 2 Abs. 3 Nr. 3 der VermWertGebO NRW vom 14.01.2013.

Bei einer Verwendung der Darstellungsdienste des NRW-Atlas sind lediglich Nutzungsrechte einzuhalten, die sich im Wesentlichen auf die Kenntnisnahme von Nutzungsbedingungen und die Beigabe von Quellenvermerken reduzieren. Die Visualisierungen der Dienste dürfen nicht mit amtlichen Standardausgaben verwechselt werden können. Zur Förderung der Verbreitung der amtlichen Geobasisdaten werden die Darstellungsdienste zur uneingeschränkten Nutzung für private, kommerzielle, behördliche, interne und externe Zwecke zur Verfügung gestellt.

Die Dienste sind durch Metadaten im GEOkatalog NRW (www.geoportal.nrw.de, Schlagwort-Suche "NRW-Atlas") dokumentiert. Dort sowie in den Capabilities der einzelnen Dienste sind weiterführende Informationen zum jeweiligen Dienst enthalten.

Um eine URL des NRW-Atlas zu benutzen, fügen Sie diese in Ihr Geo-Informations-System (GIS) ein.

Folgende Darstellungsdienste fallen unter den NRW-Atlas:

Die Digitalen Orthophotos (DOP) werden auf der Grundlage des Luftbildmaterials der aktuellen Befliegungen erzeugt. Die Bodenauflösung der dargestellten DOP ist innerhalb des NRW-Atlas auf bis zu 40 cm je Pixel beschränkt.

WMS

  • DOP40: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dop40

WMTS

  • DOP40: http://www.wmts.nrw.de/geobasis/wmts_nw_dop40

Dieser Dienst ist eine Ergänzung zu den digitalen Orthophotos und kann in Kombination mit diesen in Portalen oder GIS genutzt werden. Durch die Darstellung von Ortsnamen, Straßen und bedeutenden Objekten wird die Orientierung im Orthophoto erleichtert. Die Daten basieren auf Auszügen aus dem ATKIS-Basis-DLM und dem Liegenschaftskataster (ALKIS).

WMS

  • DOP Overlay: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dop_overlay

WMTS

  • DOP Overlay: http://www.wmts.nrw.de/geobasis/wmts_nw_dop_overlay

Orthophotos werden historisch, sobald sie durch DOP der aktuellen Befliegung ersetzt werden. Im Dienst der historischen DOP sind diese jahrgangsweise zusammengefasst. Ein Layer präsentiert die jeweils beflogene Landesfläche eines Jahres.

WMS

  • Historische DOP (Luftbilder): http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_hist_dop

Die DGM1-Schummerung ist die Visualisierung des Digitalen Geländemodells 1 (DGM1). Mittels der DGM1-Schummerung wird die natürliche Geländeform plastisch dargestellt.

WMS

  • DGM-Schummerung: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dgm-schummerung

Geländestufen sind eine spezielle Ausprägung eines Höhenschichtenbildes, bei der jeder Geländestufe eine eindeutige Farbe zugeordnet ist. Die Äquidistanz für jede Geländestufe beträgt 1 m. Anhand dieser Darstellung können kleine Höhenunterschiede zweier Punkte auf der Karte bestimmt werden.

WMS

  • Geländestufen: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_gelaendestufen

Die Geländeneigung färbt Bereiche rot ein, die eine bestimmte Mindestneigung aufweisen. Dies kann einen Hinweis auf potentielle Böschungen geben.

WMS

  • Geländeneigung: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_gelaendeneigung

Varianten der Digitalen Topographischen Karten in den Maßstäben 1:10.000 (DTK10), 1:25.000 (DTK25), 1:50.000 (DTK50), 1:100.000 (DTK100) und 1:250.000 (DNRW250).

WMS

  • DTK Sammeldienst: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dtk
  • DTK10: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dtk10
  • DTK25: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dtk25
  • DTK50: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dtk50
  • DTK100: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dtk100
  • DNRW250: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dnrw250
  • NRW Übersicht: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_nrw_uebersicht

Die Digital geführten Verwaltungsgrenzen (DVG) beinhalten die Verwaltungsstrukturen Nordrhein-Westfalens (NRW, Regierungsbezirke, Kreise, Gemeinden und Kreisfreie Städte).

WMS

  • Verwaltungsgrenzen: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dvg

Das Freizeitkataster NRW ist eine Sammlung von Daten des Landes Nordrhein-Westfalen über freizeitbezogene Aktivitäten in Bezug auf Tourismus, Wandern und Kultur. Die Daten werden als Zusatzinformationen zu den topographischen Informationen des ATKIS-Basis-DLM erfasst.

WMS

  • Freizeitinformationen: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_fzk

WMS

  • DGK5: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dgk5
  • TK25 1936-1945: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_tk25_1936-1945
  • Historische Orthophotos: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_histortho_1988-1994
  • 1801 – 1828 Tranchot: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_tranchot
  • 1836 – 1850 Uraufnahme: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_uraufnahme
  • 1881 – 1883 Fürstenthum Lippe: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_lippe
  • 1891 – 1912 Neuaufnahme: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_neuaufnahme

Die Darstellung des Liegenschaftskatasters NRW ist aus dem beim Geodatenzentrum NRW vorliegenden Sekundärdatenbestand abgeleitet worden, der im jährlichen Zyklus aktualisiert wird. Die Aktualität der zugrunde liegenden Daten kann über die GetFeatureInfo abgefragt werden.

Im ALKIS-Dienst werden die wesentlichen Inhalte des Liegenschaftskatasters wie Flurstücke, Gebäude, tatsächliche Nutzung und Topographie einschließlich der zugehörigen Beschriftung und Symbole dargestellt und in Anlehnung an den AdV-Signaturenkatalog präsentiert. Die Liegenschaftskarte ist, ergänzend zur Farbdarstellung, in zwei weiteren farblichen Ausführungen verfügbar. Die Dienste ALKIS-Grau und ALKIS-Gelb stellen die Inhalte des Liegenschaftskatasters in Graustufen und in Gelb dar.

Im Gemarkungs- und Flur-Dienst werden alle Flur- und Gemarkungsgrenzen einschließlich der Flurnummern, Gemarkungsnummern und Gemarkungsnamen dargestellt. Die dem Dienst zugrundeliegenden flächenförmigen Objekte wurden durch Aggregation von Flurstücken abgeleitet.

WMS

  • ALKIS: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_alkis
  • ALKIS-Grau: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_alkis_grau
  • ALKIS-Gelb: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_alkis_gelb
  • Gemarkungen Fluren: http://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_gemarkungen_fluren

Nutzungsbedingungen werden den Darstellungsdiensten ausschließlich über Capabilities und über Metadaten mitgegeben; bei Verwendung der Darstellungsdienste ist die Kenntnisnahme der zugrunde liegenden Nutzungsbedingungen und deren Anerkennung durch den jeweiligen Nutzer zu unterstellen.

Geobasisdaten der Kommunen und des Landes NRW © Geobasis NRW 2016

Capabilities sind Beschreibungen der Eigenschaften eines OGC Web Service, beschrieben in XML. Sie beinhalten allgemeine Nutzungsangaben, Operationen und Inhalte eines Dienstes

Bei den zur Verfügung gestellten Darstellungsdiensten handelt es sich um Geodatendienste in Form von WebMapServices (WMS). Diese Art der auf Standards beruhenden webbasierten Bereitstellung ermöglicht es dem Nutzer, Geodaten als Rasterdaten interoperabel (d.h. plattform- und softwareunabhängig) in einem beliebigen Geodaten-Viewer anzuzeigen.

Das Recht zur Speicherung bzw. zum Download der in den Darstellungsdiensten online bereitgestellten Geobasisdaten (Rasterdaten) ist nicht gegeben. Hierzu ist eine gesonderte Lizenzierung erforderlich.