Basis-DLM


Das Basis-DLM beschreibt die Landschaft in Form von topographischen Objekten und stellt einen präsentationsneutralen, objektbasierten Vektordatenbestand dar.

Das Basis-DLM beschreibt die Landschaft in Form von topographischen Objekten. Die Objekte werden einer Objektart zugeordnet (wie z.B. Wald-, Acker- oder Siedlungsflächen, Straßen, Wege, etc.) und durch ihre räumliche Lage, ihren geometrischen Typ sowie weitere beschreibende Attribute und Beziehungen zu anderen Objekten bestimmt. Jedes Objekt besitzt eine eindeutige Identifikationsnummer, die das gezielte Selektieren oder Fortführen eines bestimmten Objektes erlaubt. Das Basis-DLM stellt einen präsentationsneutralen, objektbasierten Vektordatenbestand dar.

DLM-Visualisierung

Der Objektumfang des Basis-DLM ist bundesweit durch einen Objektartenkatalog festgelegt, in dem die zulässigen Objektarten und ihre Attribute definiert sind. Für Nordrhein-Westfalen wurde eine Untermenge dessen als Erfassungsumfang festgelegt (NRW-Profil, s. "Weitere Informationen").

Wesentliche Quelle für die Erfassung des Basis-DLM in Nordrhein-Westfalen sind Geobasisdaten der Katasterbehörden in Verbindung mit Digitalen Orthophotos (DOP), den Ergebnissen der örtlichen Felderkundung sowie den Informationen des Topographischen Informationsmanagements (TIM). Dies gewährleistet eine Lagegenauigkeit der wesentlichen linienhaften und punktförmigen Elemente von ± 3 m und stellt eine hohe Aktualität sicher.

In Nordrhein-Westfalen wurde das Basis-DLM im November 2008 in das neue, bundesweite Datenmodell der Deutschen Vermessungsverwaltungen AFIS®-ALKIS®-ATKIS® (AAA-Modell) überführt. Die wichtigsten Vorteile sind ein identisches Datenmodell und eine identische Datenaustauschschnittstelle für alle Nachweise der Vermessungsverwaltung, die Harmonisierung der Dateninhalte von ATKIS® mit dem Liegenschaftskataster, die Nutzung internationaler Normen und Standards zur Beschreibung der Daten und die normbasierte Austauschschnittstelle NAS.

Gleichzeitig mit der Migration in das neue Datenmodell wurde das Koordinatenreferenzsystem von DHDN90/Gauß-Krüger auf das europaweit einheitlich genutzte System ETRS89/UTM geändert. Hierzu wurde die "Bundeseinheitliche Transformation für Geotopographische Daten" (BeTA2007) eingesetzt.

Das Standard-Datenaustauschformat für Daten im AAA-Modell ist die Normbasierte Austauschschnittstelle (NAS). Der ATKIS®-Datenbestand kann alternativ auch im Austauschformat Shape mit einer bundeseinheitlich festgelegten Layereinteilung bezogen werden. Testdaten können unter „Weitere Informationen“ heruntergeladen werden.

Das Basis-DLM wird in einem Zyklus von 3 Jahren umfassend und flächendeckend aktualisiert. Ausgewählte Objektarten mit hohem Aktualitätsbedarf (z.B. das Straßen- und Schienennetz) werden kurzfristig (innerhalb weniger Monate) auf dem Laufenden gehalten. Detailliertere Informationen zum Basis-DLM bietet das Metainformationssystem der AdV, in dem die Bezirksregierung Köln, Geobasis NRW, Metadaten über ihre Produkte bereitstellt (s. unter „Besuchen Sie auch“).

Für NRW wird eine für den Maßstab 1:10.000 optimierte Präsentation (DTK10 NRW) als blattschnittfreier Rasterdatenbestand angeboten.

Mit dem Basis-DLM wird ein digitales Modell der Landschaft angeboten, das als räumliche Bezugsgrundlage und Basisinformation für die Anbindung von fachspezifischen Daten, zur rechnergestützten Verschneidung und Analyse mit thematischen Informationen für rechnergestützte Anwendungen hervorragend geeignet ist und bildschirmgerechte Präsentationen der Landschaft ermöglicht. Mit geeigneter Präsentationssoftware kann aus dem Basis-DLM eine kartenähnliche, ungeneralisierte Präsentationsgrafik abgeleitet werden.

Das Basis-DLM liegt für Nordrhein-Westfalen flächendeckend vor.

Lage: ETRS89/UTM32 (EPSG 25832)

  • 3-Jahresturnus
  • Spitzenaktualität für bedeutende Objekte, insbesondere für das Verkehrsnetz

+/- 3 m

WFS

  • Basis-DLM: https://www.wfs.nrw.de/geobasis/wfs_nw_atkis-basis-dlm_aaa-modell-basiert

Vektordaten

  • Datenformat: NAS und Shape
  • Paketierung: ganz NRW

Seit 01.01.2017 werden die digitalen Geobasisdaten nach den Open Data Prinzipien kostenfrei bereitgestellt; sie unterliegen den Nutzungsbedingungen „Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0“ (s. unter „Besuchen Sie auch“).

Die Gebühren sind in der Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung – VermWertGebO NRW) vom 05.07.2010 in der jeweils gültigen Fassung und dem zugehörigen Vermessungs- und Wertermittlungsgebührentarif (VermWertGebT) festgelegt (SGV.NRW.7134).

Artikel  
Basis-DLM Gesamt – Atom-Feed zum Download
Basis-DLM Gesamt – Datei-Server zum Download