Amtliche Basiskarte


Bis zur Verfügbarkeit der Amtlichen Basiskarte deckt die ABK* den Kartenmaßstab 1:5.000 als topographisches Basiskartenwerk ab. Sie ist die Schnittstelle zwischen der eigentumsorientierten Liegenschaftskarte und den topographischen Landeskartenwerken.

Als Übergangslösung bis zur Verfügbarkeit der Amtlichen Basiskarte deckt die ABK* den Kartenmaßstab 1:5.000 als topographisches Basiskartenwerk ab. Die ABK* stellt die Schnittstelle zwischen der eigentumsorientierten Liegenschaftskarte und den topographischen Landeskartenwerken dar und wird ausschließlich aus den Informationen des Liegenschaftskatasters (ALKIS) abgeleitet.

Gemäß Erlass des MIK „Amtliches Vermessungswesen – Zukunft des Kartenmaßstabes 1:5.000“ vom 23.02.2016 leitet die Bezirksregierung Köln, Geobasis NRW aus dem Sekundärdatenbestand des Liegenschaftskatasters die ABK* ab. Das „*“ steht für eine Übergangslösung, bis die ABK komplett und flächendeckend in NRW vorliegt (voraussichtlich 2019). Die ABK* gibt den jeweiligen ABK-Erfassungsstand der Katasterbehörden in der Signaturierung der ABK wieder.

Die ABK* eignet sich als großmaßstäbige Grundlage für thematische Erhebungen und Präsentationen. Außerdem kann sie als Web-Map-Dienst in eigene Anwendungen integriert werden.

Die ABK* liegt für Nordrhein-Westfalen flächendeckend vor.

Lage: ETRS89/UTM32 (EPSG25832)

halbjährlich

Die Neuableitung der Rasterkacheln erfolgt im Anschluss an die Aktualisierung des Sekundärdatenbestands des Geodatenzentrums (GDZ LK).

+/- 1 – 3 m

Schwarz-Weiß

WMS

  • ABK*: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_abk_stern

Seit 01.01.2017 werden die digitalen Geobasisdaten nach den Open Data Prinzipien kostenfrei bereitgestellt; sie unterliegen den Nutzungsbedingungen „Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0“ (s. unter „Besuchen Sie auch“).

Die Gebühren sind in der Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung – VermWertGebO NRW) vom 05.07.2010 in der jeweils gültigen Fassung und dem zugehörigen Vermessungs- und Wertermittlungsgebührentarif (VermWertGebT) festgelegt (SGV.NRW.7134).