Digitale Orthophotos (DOP)


Orthophotos sind hochauflösende, verzerrungsfreie, maßstabsgetreue, photographische Abbildungen der Erdoberfläche.

Orthophotos sind hochauflösende, verzerrungsfreie, maßstabsgetreue, photographische Abbildungen der Erdoberfläche.

dopinfarbe

Sie werden durch photogrammetrische Verfahren in Kenntnis der Orientierungsparameter und unter Hinzunahme eines Digitalen Geländemodells aus Luftbildern hergestellt, die als Senkrechtaufnahmen vorliegen. Durch den vollständig digitalen Produktionsprozess entstehen am Ende der Prozesskette digitale Orthophotos (DOP).

Digitale Orthophotos sind georeferenziert und liegen flächendeckend vor. Sie werden nach dem Produktstandard des Landes, der auf den Festlegungen eines AdV-Standards (AdV: Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder) beruht, hergestellt und nach ihrer Bodenauflösung (cm pro Pixel; Ground Sample Distance, GSD) bezeichnet.

Mit der Umstellung der Bildflüge in der Bodenauflösung von 20 cm auf 10 cm ab dem Bildflugjahr 2014 werden nunmehr flächendeckend DOP10 prozessiert. Die Umstellung auf die neue Bodenauflösung wird mit der Prozessierung des Bildfluges 2016 abgeschlossen.

Zum Angebot eines landesweiten DOP20-Datenbestandes, der zurzeit noch den Bereitstellungsstandard darstellt, werden die aktuellen DOP10 in ihrer Auflösung reduziert und in den vorliegenden Datenbestand DOP20 integriert. Aktuelle DOP können als RGBI-DOP, klassisch als RGB-DOP, aber auch als IR-DOP oder CIR-DOP abgegeben werden.

Aktuelle Digitale Orthophotos können über einen sogenannten WebMapService (WMS) in der Internetanwendung TIM-Online (TIM-online.nrw.de) betrachtet werden.

  • Planungsgrundlage (z.B. im Straßenbau, im Umweltschutz und in der Land- und Forstwirtschaft)
  • Beweissicherung im Schadensfall (z.B. bei Naturereignissen)
  • bodenkundliche Erhebungen
  • archäologische Untersuchungen
  • Altlastenermittlung
  • Dokumentation einer Zeitreihe
  • stereoskopische Auswertungen und 3D-Messungen
  • Geschenk

Um Detailinformationen zu erhalten, öffnen Sie bitte die Anwendung in einem neuen Fenster.

Digitale Orthophotos liegen als DOP20 (RGBI) für Nordrhein-Westfalen flächendeckend vor.

Digitale Orthophotos liegen als DOP10 (RGBI) mit Abschluss der Prozessierung des Bildflugs 2016 für Nordrhein-Westfalens flächendeckend vor.

Lage: ETRS89/UTM32

Die DOP werden im 3-Jahresturnus des Bildflugprogramms fortgeführt (siehe "Weitere Informationen:"). Die Prozessierung der DOP ist spätestens zum 30. Juni des auf das Bildflugjahr folgenden Jahres abgeschlossen.

Die mittlere Lagegenauigkeit eines DOP beträgt 2 bis 3 Pixel.

  • DOP10: +/- 2 - 3 dm
  • DOP20: +/- 4 bis 6 dm

DOP10 (abgeleitet aus DLB10):

  • Bodenauflösung 10 cm pro Pixel (GSD 10 cm)
  • Vegetationszustand nicht bzw. wenig belaubt oder vollbelaubt
  • RGBI, Farbtiefe 8 Bit pro Kanal

DOP20 (abgeleitet aus DOP10):

  • Bodenauflösung 20 cm pro Pixel (GSD 20 cm)
  • Vegetationszustand wie DOP10
  • RGBI, Farbtiefe 8 Bit pro Kanal

DOP20 (abgeleitet aus DLB20 in den noch nicht umgestellten Gebieten):

  • Bodenauflösung 20 cm pro Pixel (GSD 20 cm)
  • Vegetationszustand vollbelaubt
  • RGBI, Farbtiefe 8 Bit pro Kanal

Alle genannten Produkte werden auf Anfrage in den Ausprägungen

  • RGB
  • RGBI
  • CIR
  • NIR

abgegeben.

WMS

  • DOP20: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dop20

 

WMTS

  • DOP20: https://www.wmts.nrw.de/geobasis/wmts_nw_dop20

 

WCS

  • DOP20: https://www.wcs.nrw.de/geobasis/wcs_nw_dop20

Rasterdaten

  • Standard-Kachelung: Rasterkacheln mit 1 km Seitenlänge (1 km²)
  • Datenformat: JPG2000 F10
  • Paketierung: Gemeinde

Auf Wunsch kann eine individuelle Selektion der digitalen Daten durch eine Fachkraft erfolgen. Die Aushändigung oder Übersendung der Geobasisdaten erfolgt i. d. R. mit Hilfe eines Datenträgers und wird nach Arbeitsaufwand in Rechnung gestellt.

Orthophotos können analog als Karte nach Wunsch (Wunschblattschnitt) abgegeben werden - siehe Plot-on-Demand-Verfahren.

Ab 01.01.2017 werden die digitalen Geobasisdaten nach den Open Data Prinzipien kostenfrei bereitgestellt; sie unterliegen den Nutzungsbedingungen „Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0“ (s. unter „Besuchen Sie auch“).

Für analoge Datenabgaben (Plots) werden gemäß Anlage zur VermWertGebO NRW, Tarifstelle 2.2 Nr. 2 Gebühren nach Zeitaufwand festgesetzt:

  • Bis einschl. DIN A1: Eine Arbeitshalbstunde: 30,- Euro
  • Größer als DIN A1: Zwei Arbeitshalbstunden: 60,- Euro

Für individuell zusammengestellte Datenpakete sowie Auswertungen von Geobasisdaten werden gemäß Anlage zur VermWertGebO NRW, Tarifstelle 2.2 Nr. 4 Zeitgebühren festgesetzt:

  • Zeitgebühr: Je Arbeitshalbstunde 30,- bzw. 44,- Euro

Lizenzen und Gebühren sind in der Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung – VermWertGebO NRW) vom 05.07.2010 in der jeweils gültigen Fassung und dem zugehörigen Vermessungs- und Wertermittlungsgebührentarif (VermWertGebT) festgelegt.

Artikel  
DOP20 - Farbe (Rasterdaten) zum Download
OP20 - Analoge Abgabe, Wunschblattschnitt bestellen