Open Data - Digitale Geobasisdaten NRW


An dieser Stelle informiert Geobasis NRW über die anstehende Open Data-Bereitstellung der digitalen Geobasisdaten über Dienste und Download. Die „Verordnung zur Umsetzung der Open Data Prinzipien für Geobasisdaten“ vom 8. August 2016 wird Anfang 2017 in Kraft treten. Artikel 1 regelt die Änderung der Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung. Artikel 2 führt insbesondere durch Änderung des § 11 der DVOzVermKatG NRW die „Datenlizenz Deutschland - Namensnennung“ ein.

Die standardisierten Geobasisdaten-Produkte des amtlichen Vermessungswesens werden unter Einhaltung der Open Data-Prinzipien vorrangig über Dienste (WMS/WMTS, WFS, WCS) aber auch über Downloadmöglichkeit der Datensätze (portionierte Datenpakete) zur Verfügung gestellt. Der bisher als Bereitstellungskomponente eingesetzte Online-Shop wird ab Anfang 2017 für digitale Geobasisdaten nicht mehr zum selektiven Datenabruf zur Verfügung stehen.

Metainformationen zu den digitalen Produkten werden im Geokatalog des Geoportals NRW eingepflegt und dadurch auch automatisiert in das Portal open.nrw überführt. Dort verweisen die Metadaten über individuelle Link-Adressen auf die künftigen Fundstellen der Dienste oder Datensätze, die frei zugänglich sind. Neben der Möglichkeit zur Visualisierung über die Darstellungdienste (WMS/WMTS) werden die digitalen Geobasisdaten über Download-Dienste (WFS, WCS) sowie auch in portionierter Paketierung zum Abruf bereitgestellt.

Die fachlichen Informationen zu den Geobasisdaten werden auch zukünftig innerhalb der Internetseiten der Bezirksregierung Köln, Geobasis NRW bei den jeweiligen Produkten vorgehalten, daneben wird es keine gesonderten Zugriffsportale geben. Auch geographische Selektionsmöglichkeiten für einen individuell abgegrenzten Datenabruf werden zunächst nicht realisiert.

Das Angebot der Open Data-Geobasisdaten NRW wird sukzessive ausgebaut und auch zukünftig den Anforderungen entsprechend angepasst. Damit entspricht die Landesregierung den Anforderungen der Bürger und der Fachanwender aus Wirtschaft, Verwaltung, Recht und Wissenschaft nach einer freien Nutzung der Geobasisdaten.

Auch die unter Open Data-Prinzipien bereitgestellte Geobasisdaten unterliegen Nutzungsbedingungen. Mit Artikel 2 der „Verordnung zur Umsetzung der Open Data Prinzipien für Geobasisdaten“ wurde die „Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0“ festgelegt.