Tachymeter und GNSS-Rover (Systemprüfung)


Instrumente, die im amtlichen Vermessungswesen in Nordrhein-Westfalen eingesetzt werden, sind einmal jährlich sowie anlassbezogen zu überprüfen.

Prüffelder bestehen aus bodenvermarkten, hochpräzise koordinierten Anschluss- und Kontrollpunkten. Die Überprüfung der Instrumente erfolgt durch eine praxisorientierte Aufnahme vorgegebener Sollpunkte, sowie anschließender Auswertung mit der vom Land zur Verfügung gestellten Webanwendung TAROT-online.

Die Messungen und die Auswertung sind selbstständig und eigenverantwortlich durchzuführen.

Prüffeld

Die Systemprüfung gibt Auskunft hinsichtlich der Eignung des eingesetzten Messsystems im amtlichen Vermessungswesen. Auf den Prüffeldern können sowohl Tachymeter-Systeme als auch GNSS-Rover überprüft werden.

Das nach der Auswertung generierte Prüfzertifikat dient als Nachweis der im amtlichen Vermessungswesen geforderten Genauigkeitsansprüche.


Um Detailinformationen zu erhalten, öffnen Sie bitte die Anwendung in einem neuen Fenster.

In Nordrhein-Westfalen stehen den Vermessungsstellen frei zugängliche Prüffelder zur Verfügung. Diese bestehen aus bodengleich eingebrachten 3D-Vermarkungen von denen mindestens fünf über eine Himmelsfreiheit ≥ 10° Elevation verfügen müssen. Die erforderlichen Messungen für die Auswertung mit TAROT-online sind selbstständig und eigenverantwortlich durchzuführen.

Nach abgeschlossener Auswertung wird ein Prüfzertifikat erstellt dem entnommen werden kann, ob das Instrument für Arbeiten im amtlichen Vermessungswesen geeignet ist.

Für die Erfassung und Auswertung der Beobachtungen bietet Geobasis NRW die Fachanwendung TAROT-online an. Eine Dokumentation der Auswertung sowie das Prüfzertifikat werden dabei automatisch als PDF-Datei generiert.

Die Nutzung der Prüfeinrichtungen durch amtliche Vermessungsstellen in Nordrhein-Westfalen, sowie die Web-Anwendung TAROT-online ist kostenfrei.

Anwendungen