SAPOS®-GPPS: Geodätischer Postprocessing Positionierungs-Service


SAPOS®-GPPS ermöglicht Positionsbestimmungen mit einer Lagegenauigkeit von 1 cm und einer Höhengenauigkeit von 2 cm im Postprocessing (Auswertung nach der Messung). Anwendungsbereiche sind z.B. die Grundlagen- und Ingenieurvermessung.

Im SAPOS®-Web-Dienst der Vernetzung NRW werden die von den SAPOS®-Referenzstationen mit 1 Hz registrierten Signale der GPS- und GLONASS-Satelliten im RINEX-Format V2.1 dem Nutzer für 30 Tage bereitgestellt. Die RINEX-Daten stehen "near online" jeweils nach der vollen Stunde zum Herunterladen zur Verfügung und werden langfristig auf Datenträger gesichert.

Zusammen mit dem Programm ViGO zur Berechnung von virtuellen Referenzstationen (kostenlos für alle SAPOS®-Nutzer in NRW) ermöglicht SAPOS®-GPPS eine noch wirtschaftlichere Nutzung Ihrer GNSS-Messungen. Für höchste Genauigkeiten sind die Kalibrierdaten der GNSS-Antennen im ANTEX-Format und die präzisen IGS Bahndaten des International GPS Service zu verwenden (siehe: SAPOS®-Webdienste).

SAPOS-GPPS-Messung

Anwendungsbereiche des Geodätischen Postprocessing Positionierungs-Services sind die Grundlagenvermessung und Ingenieurvermessung. Auch die Luftbildvermessung nutzt SAPOS®-GPPS, weil die dort gewünschte Genauigkeit heute nur durch die Auswertung nach der Messung erreicht werden kann.

Der Dienst SAPOS®-GPPS liegt in Nordrhein-Westfalen flächendeckend vor.

  • ETRS89
  • Lage 0,01 m bis 0,02 m
  • Höhe 0,01 m bis 0,02 m
  • Datenabgabe über Internet
  • Format RINEX V2.11 – GPS und GLONASS
  • RINEX-Daten für SAPOS®-Referenzstationen in NRW oder einer virtuellen Referenzstation

Nach Registrierung erfolgt der RINEX-Datenabruf vom Webdienst des SAPOS®-NRW (www.sapos.nrw.de).

GPPS-Korrekturdaten: 0,20 EUR je angefangene Minute

Die genannten Gebühren sind in der Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung – VermWertGebO NRW) vom 05.07.2010 in der jeweils gültigen Fassung und dem zugehörigen Vermessungs- und Wertermittlungsgebührentarif (VermWertGebT) festgelegt.

Es gelten die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGNB).