Informationen über die Weiterbildungsstätten für Angehörige der Krankenpflegeberufe


Die Bezirksregierung Köln ist für die staatliche Anerkennung von Weiterbildungsstätten für Angehörige der Krankenpflegeberufe zuständig. Weitergehende Informationen zu den Weiterbildungen und den genehmigten Weiterbildungsstätten finden Sie hier.

Die Staatliche Zulassung von Weiterbildungsstätten und die formale Qualitätsaufsicht (Infrastruktur) in den Bereichen Intensivpflege und Anästhesie, Operationsdienst, Hygiene und Psychiatriepflege - letztere auch für die Fachaltenpflege - erfolgt durch die Bezirksregierung Köln. Die Zulassung umfasst eine Gewährleistungsaufsicht und formale Qualitätsaufsicht (Infrastruktur) der Bezirksregierung über diese Weiterbildungsstätten. Für die Beantragung der generell kostenpflichtigen staatlichen Anerkennung ist der entsprechende Erhebungsbogen als Basis zu verwenden.

Durch die Weiterbildung sollen Personen der Krankenpflegeberufe eine Vertiefung beruflicher Fähigkeiten und fachliche Spezialisierung in verschiedenen Bereichen erfahren. In der Regel erfolgen die Weiterbildungen als berufsbegleitende Lehrgänge. Konkrete Informationen über Zugangsvoraussetzungen und Teilnahmemöglichkeiten erhalten Sie bei den Weiterbildungsstätten oder bei Ihren Arbeitgebern.

Ziele der Weiterbildung: Die Weiterbildung soll Kompetenzen zur eigenverantwortlichen Pflege von Menschen vermitteln, deren Gesundheit aktuell und potentiell lebensbedrohlich gefährdet bzw. beeinträchtigt ist.

Ziele der Weiterbildung: Die Weiterbildung soll Kompetenzen zur eigenverantwortlichen pflegerischen Versorgung und Begleitung von Menschen bei operativen und sonstigen invasiven Maßnahmen vermitteln.

Ziele der Weiterbildung: Die Weiterbildung soll Kompetenzen zur eigenverantwortlichen Pflege von Menschen mit psychischen Erkrankungen und psychosozialen Problemlagen vermitteln, deren Gesundheit aktuell und potentiell lebensbedrohlich gefährdet bzw. beeinträchtigt ist.

Ziele der Weiterbildung: Die Weiterbildung soll Teilnehmer dazu befähigen, an der Hygiene- und Infektionsprävention in Krankenhäusern und in anderen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens mitzuwirken.

Die anerkannten Weiterbildungsstätten können der Liste Weiterbildungsstätten im Regierungsbezirk Köln entnommen werden.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Beyer
  T: (49)0 221-147 2532
  E-Mail schreiben