Regionalplanung


Regionalplanung als Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung des Regierungsbezirkes Köln

Die Regionalplanung legt die Ziele und Grundsätze der Raumordnung für alle raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen im Regierungsbezirk fest und bestimmt damit auch wichtige Grundlagen für die Entwicklung der Region. Als querschnittsorientierte Gesamtplanung zielt sie ab auf eine nachhaltige Sicherung der Lebensgrundlagen und die Standortattraktivität der Region.

Neben den rechtlich vorgegebenen Aufgaben wie der Steuerung von Siedlungs- und Freiraumentwicklung sowie der Standortvorsorge technischer Infrastrukturen ist die regionale Raumordnung auch mit den Themen der Rohstoffsicherung und den Raumansprüchen der erneuerbaren Energien befasst. Zur Koordinierung dieser unterschiedlichen Raumansprüche sieht das Raumordnungsrecht als wichtigstes Steuerungsinstrument den Regionalplan vor. Dieser bildet die zusammenfassende, übergeordnete und überörtliche Schnittstelle zwischen der Landesentwicklungsplanung und der kommunalen Bauleitplanung sowie den raumbedeutenden Fachplanungen. Darüber hinaus werden im Rahmen der Regionalplanung auch spezifische Nutzungen wie Rohr- bzw. Freileitungen durch Raumordnungsverfahren oder auch der großflächige Einzelhandel über gesonderte landesrechtliche Vorgaben gesteuert.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Schmelz
  T: (49)0 221-147 2351
  E-Mail schreiben