Fortbildungsreihe zu digitaler Medientechnik- webbasiertes Publishing


Kenn-Nr.: 1.214.2017/18-Hei
Thema: Fortbildungsreihe zu digitaler Medientechnik – webbasiertes Publishing
Zeit/ Beginn: siehe einzelne Termine
Ort: siehe einzelne Termine
Zielgruppe: siehe Inhalte
Ziel: siehe Inhalte
Moderation: Die Schulungen werden von Trainern mit der jeweiligen Expertise realisiert.
Kosten: Die BRs entscheiden jeweils zur Handhabung der Fahrtkosten - in der BR Köln werden die Fahrtkosten erstattet.
Inhalte:

Die Bildungsgänge der digitalen Mediengestaltung benötigen ein Wissens-Update im Bereich Medientechnik und Webtechnologien. Webtechnologien sind im Berufsfeld Medientechnik bestimmend. Neue Endgeräte, neue Medien und datenbasiertes Crossmedia-Publishing haben die Medientechnik gravierend verändert. Lehrkräfte sind mit den stetig wachsenden Herausforderungen durch neue Techniken, Programme und Nutzungsprofile rund um das Thema ‚webbasiertes Publishing‘ konfrontiert und konnten nur sporadisch Möglichkeiten der praxisorientierten wie auch unterrichtsrelevanten Weiterqualifizierung nutzen.

In Kooperation mit dem Verband Druck und Medien Nordwest und der zugehörigen Akademie Druck und Medien Nordwest ist landesweit eine Fortbildungsreihe von bis zu 15 Fortbildungstagen – gestreckt über 2 Jahre – entwickelt worden in enger Verzahnung mit den Vorgaben der Rahmenlehrpläne und Lernfeldern, damit eine zeitnahe Implementation der Fortbildungsinhalte im Unterricht möglich ist.

Ziel ist, die Lehrkräfte im Rahmen der Berufsausbildung digitaler Medientechnik über differenzierte medientechnische Kompetenzen zu unterstützen, um die Qualität der Berufsausbildung zu sichern. Bei medienaffinen Vollzeitklassen sind ebenso fundierte Kenntnisse in Webtechnologie erforderlich, um eine direkte Vermittlung der Schülerinnen und Schüler in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Diese Erfahrungen werden im Bildungsgang der Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten an Standorten, die diese Unterrichtsinhalte vermitteln, bestätigt.

Für die längerfristig angelegte Fortbildungsreihe ergeben sich zu Inhalten des ‚webbasierten Publishing‘ sechs Themenbereiche, die mit direktem Bezug für den Unterricht zu den verschiedenen Lernfeldern der Rahmenlehrpläne angelegt sind – grundsätzlich dem Ziel verpflichtet, praxisorientiert fachlich aktuelles und übertragbares Wissen zu medientechn ischem Know-How in kleinen Projekten/Einheiten für den Unterrichtseinsatz zu integrieren:

  1. Digital Publishing/Erstellung von E-Books ( 2 Tage)
    zentrale Inhaltsbereiche
    (Hinweis auf Lernfeld 7 und 11c – Mediengestalter/in Digital und Print):
    vielfältige Ausgaben von Daten und Nutzung verschiedener Datenformate
    Gestaltung von Digitalprodukten anhand eines konkreten Beispiels
    konkret:
    E-Book-spezifische Hardware und Software/Software zur ePub-Erstellung/Der ePub-Container/verschiedene ePub-Versionen/e-Pub-E-Books erstellen, prüfen und korrigieren/Navigationsdateien in ePub 3/verschiedene Ausgabeformate
    Termin für Kölner Teilnehmende: 8.+ 9.11.2017, 9-16h (RWI-Hochhaus, Düsseldorf)
    Termin für Düsseldorfer Teilnehmende in Düsseldorf: 6.+7.11.2017 ganztags (RWI-Hochhaus)
    Termin für Arnsberger Teilnehmende in Lünen (Shuttle vom Hbf möglich): 11.+12.09.2017 ganztags
    Termin für Teilnehmende aus Münster + Detmold in Lünen (Shuttle vom Hbf möglich): 13.+14.09.2017 ganztags
  2. Dynamische Webseiten (2 Tage)
    zentrale Inhaltsbereiche
    (Hinweis auf Lernfeld 12d Mediengestalter/in Digital und Print)
    Datenbank muss vorhanden sein/Zugang muss von Extern gewährleistet sein
    konkret:
    Server aufsetzen/Anspruch an minimale bzw. maximale Umgebung vermitteln/ Text-Ausgabe mit PHP im Browser/Verknüpfung von Text und Variablen/Eingabe-Formulare (Text, Radiobutton, Checkbox, Textarea)/Formular-Überprüfung (if-Abfrage)/Fehlerbehandlung/ ein-.mehrdimensionale Arrays (Index, Wert)/ wiederholtes Ausführen von PHP Code, Schleifen/ Datenbankverbindungen (Bezug zu Lernfeld 8)/ SQL-Abfrageergebnis auslesen/DB-Archiv mit gefilterter Abfrage
    Termin für Kölner Teilnehmende: 23.+24.1.2018, 9-16h (RWI-Hochhaus, Düsseldorf)
    Termin für Düsseldorfer Teilnehmende in Düsseldorf: 20.+21.11.2017 ganztags (RWI-Hochhaus)
    Termin für Arnsberger Teilnehmende in Lünen (Shuttle vom Hbf möglich): 13.+14.12.2017 ganztags
    Termin für Teilnehmende aus Münster + Detmold in Lünen (Shuttle vom Hbf möglich): 11.+12.12.2017 ganztags
  3. CMS-Systeme /WordPress (3 Tage)
    Zentrale Inhaltsbereiche
    (Hinweis auf Lernfeld 12d Mediengestalter/in Digital und Print):
    konkret:
    Vor- und Nachteile der gängigen CMS, Überblick über aktuelle CMS und ihre Einsatzgebiete/Installation des CMSWordPress,Berücksichtigung des schulischen Umfelds/Sicherheitsaspekte/Rechteverwaltung/wichtige Einstellung im Backend/empfehlenswerte Plugins/ Themes (allg Einstellungen/Anpassung in freien Themes, Verwendung von Child-Themes,Dynamisierung einer eigenen HTML5-Seite zu einem WordPressTheme)
    Termin für Kölner Teilnehmende: 12.-14.3.2018, 9-16 h (RWI-Hochhaus Düsseldorf)
  4. Responsive Web ( 3 Tage)
    Zentrale Inhaltsbereiche:
    (Hinweis auf Lernfeld 5 und 11c (Digitalmedien) Mediengestalter/in Digital und Print)
    konkret:
    Schwerpunkt auf Mobile First: Mobile-First-Ansatz vs.Desktop-Ansatz (Vor- und Nachteile in Planungs- und Design-Phase)/Entwicklungsphase mit Mobile-First/Wireframes als Gerüst für Seitenaufbau und Gestaltungsraster anwenden/Bedeutung eines Prototyps/Mockups mit fertigen Entwurfsvorschlägen erstellen/ Breakpoints/Frameworks (als Ausblick)
    ACHTUNG: Voraussetzung zur Teilnahme sind Grundkenntnisse in HMTL und CSS
    Termin für Kölner Teilnehmende: im Schuljahr 2018/19
  5. Digital Publishing /Native App-Entwicklung (2 Tage)
    Zentrale Inhaltsbereiche:
    (Hinweis auf Lernfeld 7, 11c und 13 d (Digitalmedien) Mediengestalter/in)
    konkret:
    Überblick über die notwendigen Voraussetzungen der App-Entwicklung (Grundlagenübersicht/ Zugangsberechtigung) Konzepte, Muster und Objektklassen für eine konkrete App/Funktionsweise von Animationen und Layern/Datenschutz und Datensicherheit bei der App-Entwicklung/Tipps zum Debugging
    Termin für Kölner Teilnehmende: im Schuljahr 2018/19
  6. Crossmedia Publishing ( 3 Tage)
    Zentrale Inhaltsbereiche:
    (Hinweis auf Lernfeld 8 Mediengestalter/in in Digital und Print)
    Konkret:
    Datenbankmanagementsysteme/Normalisierung/Relationen/SQL/Document Type Definition/XML und XML-Transformationen/Entwicklung eines einfachen und funktionstüchtigen Workflow für die Verwendung im Unterricht
    Termin für Kölner Teilnehmende: im Schuljahr 2018/19

Zur Organisation:

Für die nachfolgenden Themenbereiche werden gezielt Workshops von Referenten des Verbandes Druck und Medien in enger Abstimmung mit Moderatorinnen und Moderatoren vorbereitet, für die je Kursgruppe und Themenbereich i.d.R. 15 Teilnahmeplätze zur Verfügung stehen. Die Vorbereitungen sind vom Anspruchsniveau her daran ausgerichtet, dass Vorkenntnisse seitens der Teilnehmenden gemäß der regelmäßigen Unterrichtsinhalte passgenau abrufbar sind, aber keine Praxis- und Anwendungserfahrungen vorausgesetzt werden.

Der Verband Druck und Medien Nordwest hat in detaillierten Vorgesprächen die jeweiligen Voraussetzungen der Lehrkräfte zu einem Themenbereich passgenau berücksichtigt und die Konzeptionen für die Schulungen so zu gestaltet, dass die Einbindung für die Unterrichtsumsetzung möglichst synergetisch ermöglicht wird.

Die Schulungen werden von Trainern mit der jeweiligen Expertise realisiert. Hilfreich ist für die Nachhaltigkeit im Unterrichten das Angebot eines Materialienpakets je Themenbereich - urheberrechtlich abgesichert.

Die Schulungen finden jeweils in Schulungsräumen der Akademie Druck und Medien (Düsseldorf und Lünen) statt und berücksichtigen, dass jeder Teilnehmer mit eigenem Laptop arbeitet. Eine Checkliste mit den Voraussetzungen zu technischem Equipment wird den Teilnehmenden bereitgestellt. In Einzelfällen können Laptops ausgeliehen werden. Da die Fortbildungsreihe landesweit abgestimmt ist, werden für die BR Köln, Düsseldorf und Arnsberg je eine Kursgruppe, für die BR Münster und Detmold gemeinsam eine Kursgruppe vorbereitet.

Anmelde- und Auswahlverfahren:

Die Themenbereiche sind als Qualifizierung thematisch in sich geschlossen und einzeln buchbar. Die Bildungsgänge können sich in April und Mai 2017 mit den Themen beschäftigen und eine Voranmeldung für die teilnehmenden Lehrkräfte der Schule für dieses Schuljahr bis 15.5.17 abgegeben, damit die Teilnahmeplätze letztendlich geplant werden können. Nachmeldungen je Themenbereich können bis 2 Monate vorab modifiziert werden, wenn Restplätze verfügbar sind.