Qualifikationserweiterung Alevitischer Religionsunterricht in der Sekundarstufe I


Die Weiterbildung hat das Ziel, die fachinhaltlichen, -didaktischen, und –metho-dischen sowie die unterrichtsorganisatorischen Kompetenzen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer so zu erweitern, dass sie am Ende des Kurses grundlegend für die Erteilung eines lehrplanmäßigen Unterrichts in der Sekundarstufe I qualifiziert sind.

Eine Anmeldung ist üblicherweise im Zeitraum zwischen Anfang Februar und den Osterferien über das angebotene Formular möglich. Außerhalb dieses Zeitraums können Sie sich nicht anmelden, das Anmeldeformular steht dann nicht zur Verfügung.

Kursinhalte

Folgende Inhaltsbereiche werden schwerpunktmäßig behandelt:

Arbeit mit dem Lehrplan der Sekundarstufe I sowie eine unterrichtliche Umsetzung zu folgenden Themen, die durch den Lehrplan inhaltlich vorgegeben sind:

  • Die Beziehung von Gott und Mensch im Alevitentum,
  • Alevitische Glaubenslehre und -praxis,
  • Verantwortliche Lebensgestaltung,
  • Alevitische Feier- und Gedenktage,
  • Geschichtliche Entwicklung des Alevitentums,
  • Andere Religionen und Weltanschauungen,
    • Didaktik und Methodik des Alevitischen Religionsunterrichtes,
    • Sach-, Methoden-, Urteils- und Handlungskompetenzen im Alevitischen Religionsunterricht,
    • Elternarbeit und Kooperation mit den alevitischen Gemeinden.

Im Zusammenhang mit fachdidaktischen und fachmethodischen Schwerpunkten werden auch Fragen der Leistungsbeurteilung und Organisation von Unterricht behandelt.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Gatzweiler
  T: (49)0 221-147 3264
  E-Mail schreiben
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Wykret
  T: (49)0 221-147 2565
  E-Mail schreiben