Deutsche Schulzeugnisse


Informationen über die Zuerkennung der Fachhochschulreife und die Anerkennung anderer deutschen Schulabschlüsse.

Die Bezirksregierung Köln spricht die Zuerkennung der Fachhochschulreife aus, wenn Sie ein Studium in einem Bundesland außerhalb von Nordrhein-Westfalen beabsichtigen. Hierzu legen Sie bitte das Zeugnis über den schulischen Teil der Fachhochschulreife und die Bescheinigung über das gelenkte Praktikum oder den Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung vor, und zwar jeweils in amtlich beglaubigter Kopie. Bitte schicken Sie keine Originaldokumente.

Weitere Informationen finden Sie in dem Merkblatt "Fachhochschulreife" des Schulministeriums, in der Ausbildungsordnung für das gelenkte Praktikum (BASS 13-31 Nr. 1) und in der Vereinbarung zur Gestaltung der gymnasialen Oberstufe in der Sekundarstufe II.

Laut Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 03.12.1993 werden die Abschlüsse und Berechtigungen im Sekundarbereich gegenseitig anerkannt. Für die Feststellung der Gleichwertigkeit ist zentral die Bezirksregierung Köln zuständig. Bitte legen Sie hierzu eine amtlich beglaubigte Kopie Ihres Abschlusszeugnisses und eine einfache Kopie Ihres Personalausweises vor.

Weitere Informationen finden Sie in der Vereinbarung der Kultusministerkonferenz über die Schularten und Bildungsgänge im Sekundarbereich I.

Nach dem Runderlass des Kultusministers vom 26.03.1973 sind die Abschlusszeugnisse der 10-klassigen allgemein bildenden polytechnischen Oberschule gleichwertig mit dem mittleren Schulabschuss (Fachoberschulreife). Diese Feststellung trifft die Bezirksregierung Köln. Bitte legen Sie hierzu eine amtlich beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses und eine einfache Kopie Ihres Personalausweises vor.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Odenthal
  T: (49)0 221-147 2457
  E-Mail schreiben