Anmeldung zur Sprachprüfung


Schülerinnen und Schüler ausländischer Herkunft, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können anstelle einer vorgeschriebenen Fremdsprache unter bestimmten Voraussetzungen eine Sprachprüfung (Feststellungsprüfung) ablegen.

Schülerinnen und Schüler ausländischer Herkunft, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können unter bestimmten Voraussetzungen anstelle einer in der Schullaufbahn vorgesehenen Pflicht- oder Wahlpflichtfremdsprache eine Sprachprüfung (Feststellungsprüfung) in der Amtssprache des Herkunftslandes bzw. in der Muttersprache ablegen, sofern in sprachlicher Hinsicht die Voraussetzungen dafür geschaffen werden können.

Erforderlich ist, dass die Sprachprüfung (Feststellungsprüfung) abschlussrelevant ist. Die Sprachprüfung ist über die besuchte Schule bis zum 15.09. des Schuljahres zu beantragen, in dem der Abschluss erworben wird.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Kutschera
  T: (49)0 221-147 3752
  E-Mail schreiben