Wasserwirtschaftliche Sonderprojekte


Die Bezirksregierung Köln begleitet wasserwirtschaftliche Sonderprojekte im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Durchführung von wasserwirtschaftlichen Sonderprojekten kann sehr unterschiedlich begründet sein. Sie können sich z.B. aus der Aufgabe der allgemeinen Gefahrerkundung und Gefahrenabwehr (Beispielprojekt: Bornheimer Ufer), als Pilotmaßnahmen zur Verbesserung der Durchgängigkeit an landeseigenen Gewässern (Beispielprojekt: Unkelmühle an der Sieg) oder als hydromorphologische Entwicklungsprojekte vor dem Hintergrund der europäischen Wasserrahmenrichtlinie ergeben. Die Bezirksregierung Köln begleitet wasserwirtschaftliche Sonderprojekte im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Wilke
  T: (49)0 221-147 3201
  E-Mail schreiben