Baukosten


Darstellung von Umfang und Funktionsweise eines Pilotprojektes für die Optimierung von der Fischpassierbarkeit einer bestehenden Wasserkraftanlage in der Sieg in Windeck.

Die Baukosten zum Umbau der bestehenden Wasserkraftanlage zu einer Pilotanlage für den Fischschutz betragen circa 5,5 Millionen Euro. Hiervon trägt RWE Innogy circa 1,5 Million Euro, der Rest in Höhe von 4 Millionen Euro wird durch das Land NRW aufgewendet. Diese setzen sich zu ca. 30 % aus Baukosten für den Stahlwasserbau und zu ca. 70 % aus Stahlbetonbauteilen und weiteren Kosten zusammen. An der Kostenteilung zeigt sich das große Interesse des Landes NRW, die Schaffung der Durchgängigkeit der Gewässer als eines der vordergründigsten Ziele zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie zu behandeln.