Flüchtlingsunterkünfte Kreis Heinsberg (HS)


Die Unterkunft ist in Betrieb.

Status: in Betrieb (19.09.2015)
Betreiber: DRK
Maximale Kapazität: 235
Genutztes Gebäude: Kaserne
Ansprechpartner: Herr Kohnen (Tel.: 0151-68188750)

Der Kreis Heinsberg hat im Wege der Amtshilfe ab dem 22.09.2015 Notunterkunftsplätze für insgesamt 235 Flüchtlinge zur Verfügung gestellt.


Die Unterkunft ist in Betrieb.

Status: in Betrieb (18.08.2015)
Betreiber: DRK
Maximale Kapazität: 225
Genutztes Gebäude: Turnhalle
Ansprechpartner: Herr Paulus (Tel.: 02452-14614)

Die Unterkunft ist in Betrieb.

Status: in Betrieb (02.09.2015)
Betreiber: Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Aachen
Maximale Kapazität: 540
Genutztes Gebäude: Ehemalige Britische Kaserne
Ansprechpartner: Herr Marquardt (Tel.: 0172-2481361)

Die Stadt Wegberg und die Bezirksregierung sind in einer ersten Bürgerversammlung am 15. Dezember 2014 in einen offenen Dialog mit allen in unmittelbarer Umgebung wohnenden Bürgerinnen und Bürger eingetreten. Um auf mögliche Fragen, aber auch Anregungen aus der Bürgerschaft eingehen zu können, hatten dazu Bürgermeister Michael Stock und der stellvertretende Regierungspräsident Wilhelm Steitz eingeladen.

Bei einer Begehung vor Ort am 06.02.2015 wurden den interessierten Bürgern Gelegenheit gegeben, sich ein eigenes Bild von dem räumlichen Umfang der beabsichtigten Unterbringungseinrichtung sowie dem derzeitigen Zustand der Gebäude zu machen. Der Mietvertrag über das Objekt Wegberg-Petersholz wurde inzwischen erfolgreich abgeschlossen.

Der Kreis Heinsberg hat im Wege der Amtshilfe ab dem 22.09.2015 Notunterkunftsplätze für insgesamt 328 Flüchtlinge zur Verfügung gestellt.


Folgen Sie uns auf Twitter

Hier organisiert die Bezirksregierung Köln zusammen mit Betreuungsorganisationen den Hilfebedarf in den Notunterkünften des Landes im Regierungsbezirk Köln.