Erweiterte Suche | ?


Sie befinden sich in:    Startseite  /  Organisation  /  Abteilung 4  /  Dezernat 49  /  Fachaufsicht

"Meister-BAföG" - AFBG

Tel.: +49(0)221-147-4980

Hinweis ErreichbarkeitDie Telefonnummer ist Mo-Di von 08:30h-11:30h und Do von 08:30h-15:30h erreichbar.

E-Mail schreiben

Fax.: +49(0)221-147-4951

Auslands - BAföG

Tel.: +49(0)221-147-4990

Hinweis ErreichbarkeitDie Telefonnummer ist Mo-Di von 08:30h-11:30h und Do von 08:30h-15:30h erreichbar.

E-Mail schreiben

Fax.: +49(0)221-147-4950

Fachaufsicht

Dezernat 49 übt die Fachaufsicht über die 54 Ämter für Ausbildungsförderung bei den Kreisen und kreisfreien Städten und bei den 12 Studentenwerken des Landes Nordrhein-Westfalen aus.
Durch diese landesweite Zuständigkeit der Bezirksregierung Köln ist sichergestellt, dass das Bundesausbildungsförderungsgesetz in Nordrhein-Westfalen dem Ziel und Zweck des Gesetzes entsprechend einheitlich angewendet wird, um jungen Menschen, die ihrer Neigung, Eignung und Leistung entsprechende Förderung zu gewähren, wenn sie und ihre Angehörige dazu finanziell nicht in der Lage sind.

Im Rahmen der Fachaufsicht hat das Dezernat 49 folgende Aufgaben:

  • Bindeglied zwischen den zuständigen Fachministerien des Landes NRW und des Bundes und den Ämtern für Ausbildungsförderung zu sein,insbesondere durch bundes- und landesweiten Dienstbesprechungen, Berichte und Stellungnahmen,
  • Arbeitsanweisungen an die Ämter für Ausbildungsförderung zu geben, die in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und den zuständigen Fachministerien in NRW - dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW und dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW - erstellt werden,
  • die Ämter für Ausbildungsförderung in Rechtsproblemen zu beraten, die sich bei der Bearbeitung von Anträgen auf Ausbildungsförderung, Widersprüchen und bei Klagen der Auszubildenden ergeben
  • Schulungen und Dienstbesprechungen für die Mitarbeiter der Ämter für Ausbildungsförderung durch zu führen
  • das Ausbildungsstättenverzeichnis für das Land NRW zu führen und Auskünfte zu Ausbildungsstätten geben
  • die Verfahren zur förderungsrechtlichen Anerkennung von Bildungsgängen an Ergänzungsschulen in NRW in Zusammenarbeit mit anderen Fachdezernaten der Bezirksregierungen durchzuführen
  • über Erlass, Stundungen und Niederschlagung von Rückforderungen zu entscheiden, soweit die Befugnisse der Ämter für Ausbildungsförderung überschritten werden.

Gegen die Entscheidungen der Ämter für Ausbildungsförderung bei den Studentenwerken ist der Widerspruch möglich. Das Amt entscheidet in eigener Zuständigkeit über den Widerspruch.
Die von den Ämtern für Ausbildungsförderung bei den Kreisen und kreisfreien Städten ergangenen Bescheide sind nur über die Klage bei den Verwaltungsgerichten überprüfbar.



 

Letzte Änderung(en): 16.03.2010 10:12 Uhr | Erstellt am: 30.07.2007 15:46 Uhr