Israelische Umweltexperten in der Bezirksregierung


Heute besuchten 11 israelische Umweltexperten im Rahmen eines deutsch/israelischen Twinning-Projektes die Bezirksregierung Köln. Im Rahmen von Twinning-Projekten unterstützt die Europäische Union Beitrittskandidaten und Nachbarstaaten bei der Umsetzung der EU-Gesetzgebung.

Frau Dorit Zis, Leiterin der Region Nord, Herr Schlomo Kats, Leiter der Region Haifa, und 9 weitere Beamte des israelischen Umweltministeriums informierten sich auch in der Bezirksregierung Köln. Hier trafen sie auf Spezialisten für die Genehmigung und die Überwachung von Industrieanlangen. Die Mitarbeiter der Bezirksregierung verdeutlichten den Umweltexperten, wie Industrieanlagen nach EU-Recht genehmigt und überwacht werden. Anschließend erläuterten sie die Überwachung von Betrieben, die der Störfall-Verordnung unterliegen, und welche Maßnahmen zur Verhinderung und Begrenzung von Störfällen erforderlich sind. Am Nachmittag reist die Delegation weiter zum Chemiepark Knappsack, um das erworbene Wissen vor Ort zu vertiefen.

Mit deutscher Begleitung wird in Israel das Genehmigungs- und Überwachungssystem für Industrieanlagen erneuert. Für mehr als ein Jahr unterstützen ein deutscher Langzeit-Experte und mehrere Kurzzeit-Experten das israelische Umweltministerium bei der Umsetzung.