111 sprachstarke Schulen im Regierungsbezirk Köln


Regierungspräsidentin Gisela Walsken eröffnete heute die Veranstaltung „QuisS – Qualität in sprachheterogenen Schulen“ bei der Bezirksregierung Köln. Das Projekt zur gezielten Sprachförderung für Kinder und Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte und aus sozial schwachen Familien startete im Schuljahr 2011/12 mit 26 teilnehmenden Schulen. Heute konnten 87 weitere Schulen in den QuisS-Verbund aufgenommen werden.

Über den Erfolg des Sprachprojekts zeigte sich die Kölner Regierungspräsidentin erfreut: „Obwohl QuisS quasi noch in den Kinderschuhen steckt, kann ich heute bereits sagen, dass es ein Erfolgsprogramm ist! 111 Schulen werden zum kommenden Schuljahr teilnehmen: 80 Grundschulen und 31 Schulen der Sekundarstufe. Damit konnten wir unsere eigene Zielvorgabe von 100 teilnehmenden Schulen sogar noch übertreffen!“

„QuisS“-Schulen bieten ihren Schülerinnen und Schülern durch gezielte Sprachförderung die Chance auf einen bestmöglichen Bildungsabschluss. Dafür setzt das Programm auf einen systematischen und durchgängig sprachsensiblen Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht in möglichst vielen Fächern. Das Sprachbildungsprogramm „Demek – Deutsch in mehrsprachigen Klassen“ wird angewendet. Auch eine konsequente Leseförderung im Deutsch- und Fachunterricht sowie in außerunterrichtlichen Angeboten ist Bestandteil des Programms.

Die sprachsensible Unterrichtsentwicklung wird an QuisS-Schulen mit einer sprachsensiblen Schulentwicklung verzahnt. An den Schulen werden QuisS-Sprachbeauftragte und Steuergruppen eingesetzt, die durch Fortbildungsangebote und Unterrichtsmaterialien der Bezirksregierung Köln unterstützt werden.

Die dritte wichtige Säule im QuisS-Programm bildet die Vernetzung in der jeweiligen Kommune, damit Projekte realisiert werden können, die über den Fachunterricht hinausgehen. Dazu zählen Ferienschulen, Lesekonzerte und Sprachfeste.

„QuisS-Schulen sollen für andere Schulen Leuchttürme in der Schulentwicklung werden. Ich wünsche QuisS eine lange währende Erfolgsgeschichte und allen Beteiligten, dass wir die Ziele im Interesse aller Schülerinnen und Schüler gemeinsam erreichen!“ so Gisela Walsken.