430.000 Euro für den Umbau der K 52 in Weiershagen


Regierungspräsidentin Gisela Walsken bewilligte in der vergangenen Woche Fördermittel in Höhe von 431.400 Euro für den Umbau der Ortsdurchfahrt Weiershagen im Zuge der Kreisstraße Nr. 52.

Durch den Umbau der Ortsdurchfahrt soll die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Fahrradfahrer verbessert werden. Der nahezu geradlinige Verlauf in weiten Bereichen der Ortsdurchfahrt in Verbindung mit einem für die Verkehrsteilnehmer breiten Verkehrsraum führt zu Geschwindigkeitsüberschreitungen und somit zu erheblichen Gefährdungen der schwächeren Verkehrsteilnehmer. Darüber hinaus wird am Ortseingang aus Hückhausen kommend die Fahrbahn deutlich verschwenkt, um so ein zu schnelles Einfahren in den Ort zu unterbinden.

Am 23.06.2014 konnte bereits mit dem Bau der Maßnahme begonnen werden. Die Bezirksregierung Köln stellte einen Zuwendungsbescheid über die Gesamtkosten von 766.000 Euro aus. Hiervon erhält der Oberbergische Kreis eine Gesamtzuwendung von 431.400 Euro.