181.000 Euro für die kleinste Gemeinde in NRW


Die Stadterneuerung im Programmjahr 2015 rund um den Ortskern Dahlem kann bald beginnen. Regierungspräsidentin Gisela Walsken unterzeichnete den Zuwendungsbescheid in Höhe von 181.000 Euro. Die kleinste Gemeinde in NRW, bezogen auf die Einwohnerzahl und Bevölkerungsdichte, nutzt die Fördermittel unter anderem für die Fassadensanierung, die Freilegung von Grundstücken und die Umgestaltung einer Verkehrsfläche.