Fördergelder für die Lindenstadt - Rund 1,7 Millionen Euro helfen Gummersbach beim Stadtumbau


Gleich zwei Zuwendungsbescheide erhält die Stadt Gummersbach in diesen Tagen. Regierungspräsidentin Gisela Walsken freute sich, die Zuwendungsbescheide in Höhe von 1.306.756 Euro und 421.815 Euro zu unterzeichnen. Die Gelder, die sich aus Landes- und Bundesmitteln zusammensetzen, fließen in den Stadtumbau.

Mit dem ersten Zuwendungsbescheid wird der Stadtumbau im Bereich der nördlichen Innenstadt gefördert. Die Stadt erschließt mit den Mitteln den Campus Nord und deckt laufende Kosten des Citymanagement-Bausteins.

Der zweite Zuwendungsbescheid dient der Wiederbelebung des ehemaligen Steinmüllergeländes in Gummersbach. Mit den Fördergeldern baut die Stadt die öffentlichen Wege aus und erschließt die Freiräume des Ackermanngeländes.