Reanimation rettet Arbeitskollegen in Firma in Königswinter das Leben


(von links nach rechts): Horst Schreiber, Gero Hanraths, Abteilungsdirektorin Sigrun Köhle (Bezirksregierung Köln)

(von links nach rechts): Horst Schreiber, Gero Hanraths, Abteilungsdirektorin Sigrun Köhle (Bezirksregierung Köln)

Das Foto darf nur in Verbindung mit dieser Pressemitteilung genutzt werden.

Die Bezirksregierung Köln zeichnete heute Gero Hanraths und Horst Schreiber für ihre Rettungstat am 7. Januar 2015 mit einer Belobigungsurkunde des Landes Nordrhein-Westfalen aus. Die beiden betrieblichen Ersthelfer retteten einen bewusstlosen Arbeitskollegen nach einem Herzinfarkt mit Reanimationen und Herz-Druck-Massagen. Dafür wurden die beiden Rheinland-Pfälzer heute im Namen der Landesregierung geehrt.

Während seiner Arbeit bei der Firma RHI Didier Werke AG in Königswinter klagte ein Mitarbeiter über Unwohlsein und bat seine Kollegen einen Notarzt zu rufen. Bevor dieser eintraf, verlor er das Bewusstsein. Die beiden betrieblichen Ersthelfer Gero Hanraths und Horst Schreiber wurden sofort alarmiert.

Innerhalb kürzester Zeit waren diese vor Ort und begannen mit der Reanimation. Bis zum Eintreffen des Notarztes führten sie wiederholt Herz-Druck-Massagen durch und setzten einen Defibrillator ein. Nach rund 40 Minuten und weiteren Defibrillatoren-Einsätzen konnte der Patient schließlich in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht werden. Mit ihrem raschen und umsichtigen Handeln retteten die Ersthelfer das Leben ihres Arbeitskollegen.