10 neue Vermessungstechniker/innen im Regierungsbezirk Köln


In den Ausbildungsberufen der Geoinformationstechnologie erhielten am 26. Januar 2016 nach erfolgreich bestandener Prüfung 10 neue Vermessungstechnikerinnen und Vermessungstechniker bei der Bezirksregierung Köln ihre Abschlusszeugnisse. Als Jahrgangsbeste wurde Frau Stefanie Baumeister ausgezeichnet, die bei der Stadt Köln ausgebildet wurde. Die Absolventen stellten ihr Fachwissen in einer mehrtägigen Abschlussprüfung vor dem zuständigen Prüfungsausschuss der Bezirksregierung unter Beweis.

von links: Frau Langendonk, Herr Heyer, Frau Baumeister, Herr Kreuter

von links: Frau Langendonk, Herr Heyer, Frau Baumeister, Herr Kreuter

Als Vertreter des Hauses gratulierte Abteilungsleiter Udo Kotzea den neuen Vermessungstechniker/innen. Neben seinen Glückwünschen erinnerte er daran, dass das „Lernen“ auch im weiteren Berufsleben dazugehöre. Als Vertreterin des Bundes der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure/innen gratulierte Frau Langendonk den neuen Vermessungstechniker/innen. Herr Kreuter überbrachte Grußworte vom Verband deutscher Vermessungsingenieure/innen.

Die neuen Vermessungstechniker/innen (rechts im Bild Frau Langendonk, auf der Treppe v.l. Herr Kreuther, Herr Kotzea, Herr Heyer –Prüfungsausschussvorsitzender-)

Die neuen Vermessungstechniker/innen (rechts im Bild Frau Langendonk, auf der Treppe v.l. Herr Kreuther, Herr Kotzea, Herr Heyer –Prüfungsausschussvorsitzender-)

Die Aufgaben der Vermessungstechniker sind vielfältig. Die durch Vermessungen im Außenbereich gewonnenen Daten werden verarbeitet bzw. visualisiert. Sie werten die Ergebnisse aus, führen geodätische Berechnungen durch und übertragen die Daten z.B. mit Hilfe von Konstruktionsprogrammen in Planungsunterlagen und Karten. Potentielle Arbeitgeber finden Geomatiker/innen und Vermessungstechniker/innen im öffentlichen Dienst oder in Firmen der Privatwirtschaft. Dazu gehören zum Beispiel: Dienststellen und Einrichtungen des Vermessungs-, Kataster- und Geoinformationswesens; Büros von Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren, Vermessungs- und Ingenieurbüros, Fernerkundungsbetriebe und Verlage.

Die Bezirksregierung Köln ist Ausbildungsstelle für die Berufe der Geoinformationstechnologie und für vermessungstechnische Fachkräfte der weiteren Laufbahnen. Ebenfalls ist bei der Bezirksregierung der Prüfungsausschuss für die Ausbildungsberufe in der Geoinformationstechnologie (Vermessungstechniker/innen sowie Geomatiker/innen) eingerichtet.