290.000 Euro für Wachtberg wegen Hochwasserschäden durch Mehlemer und Godesberger Bach


Die Gemeinde Wachtberg erhielt heute von der Bezirksregierung Köln eine erste Zahlung über 290.000 Euro, um damit die Kosten von Hochwasserschäden zu decken. Bei einem Starkregenereignis am 4. Juni 2016 entwickelte sich am Mehlemer Bach und am Godesberger Bach starkes Hochwasser. Das Hochwasser richtete besonders in den Ortschaften Niederbachem, Oberbachem, Werthhoven, Villip, Pech, Arzdorf und Fritzdorf im Gebiet der Gemeinde Wachtberg Schäden an.

Es wurden u.a. der Abflussquerschnitt am Mehlemer Bach und am Godesberger Bach wiederhergestellt sowie die Bachböschungen reprofiliert. Die Bezirksregierung Köln bewilligte der Gemeinde Wachtberg insgesamt 348.000 Euro für Maßnahmen zur Behebung von Schäden, die durch die Überschwemmung entstanden sind. Die Restfördersumme von 58.000 Euro wird Ende des Jahres ausgezahlt.