A1: Planfeststellungsbeschluss geht in die Offenlage


Die Bezirksregierung Köln hat den Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der A1 zwischen der Anschlussstelle Köln-Niehl und dem Autobahnkreuz Leverkusen-West einschließlich des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke fertiggestellt. Ab dem 24. November 2016 ist der Beschluss in den Städten Köln, Leverkusen und Monheim 14 Tage öffentlich ausgelegt.

Im Rahmen des Anhörungsverfahrens hat die Bezirksregierung Köln alle vorgetragenen Einwendungen und Stellungnahmen sorgfältig geprüft und über den Antrag des Landesbetriebs Straßenbau NRW positiv entschieden.

Der Planfeststellungsbeschluss umfasst alle erforderlichen behördlichen Entscheidungen, die für das geplante Projekt notwendig sind. Somit kann der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit den nächsten Bauvorbereitungen starten, um die marode Rheinbrücke so schnell wie möglich durch einen Neubau zu ersetzen.