Öffentlichkeitsbeteiligung für Erweiterung der Deponie Wiemersgrund startet morgen


Die Deponiegesellschaft Wiemersgrund mbH & Co. KG möchte die Deponie „Am Wiemersgrund“ in Köln-Poll weiterbetreiben und um circa 10 Hektar erweitern. Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens können Bürgerinnen und Bürger die Planunterlagen vom 7. Juni bis zum 6. Juli 2017 bei der Bezirksregierung Köln und der Stadt Köln einsehen. Alle, deren Belange durch das Vorhaben berührt werden, können bis zum 20. Juli 2017 Einwendungen gegen den Plan erheben. Teil des Planfeststellungsverfahrens ist die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung.

Im Wesentlichen hat die Deponiegesellschaft die Errichtung und den Betrieb eines dritten Deponieabschnitts sowie die Einrichtung einer zweiten Zufahrt über den Poller Holzweg beantragt.

Weitere Informationen zum Planfeststellungsverfahren sowie dem Ablauf der Öffentlichkeitsbeteiligung erhalten Sie unter:
http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/verfahren/52_deponien_planfeststellungsverfah-ren/bekanntmachungen_koeln/deponiegesellschaft_wiemersgrund_mbh_und_co_kg/index.html
oder auf den Internetseiten der Stadt Köln.

Bereits seit dem 3. Mai liegen die Planunterlagen zur raumordnungsrechtlichen Änderung des Regionalplans für die Deponie bei der Bezirksregierung Köln und der Stadt Köln aus. Hierzu können Stellungnahmen bis zum 4. Juli eingereicht werden. Weitere Infos auf:
http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/verfahren/32_regionalplanungsverfahren/teilabschnitt_koeln_planaenderungen_26/index.html