Rettungsaktion für den Langeler Lido


THW und Stadtentwässerungsbetriebe pumpen im Auftrag der Bezirksregierung Köln ab sofort Wasser in den Fischweiher

Mit einer kurzfristigen Sofortmaßnahme greift Bezirksregierung Köln dem Rheinischen Fischerverband als Pächter des Fischweihers in Porz Langel unter die Arme. Die wenig ergiebigen Regenfälle der letzten Wochen und die derzeitige Hitzewelle haben dazu geführt, dass der Wasserstand des Gewässers dramatisch abgesunken ist. Die Lebensgrundlage für Fische und andere Tiere in diesem Biotop ist damit akut gefährdet.

Im Auftrag der Bezirksregierung Köln wird das THW Köln gemeinsam mit den Stadtentwässerungsbetrieben Köln voraussichtlich bis kommenden Montag bis zu 12.000 m³ Wasser in den Weiher pumpen. Die Stadtentwässerungsbetriebe befüllen den Weiher über einen Hydranten mit einem Standrohr, das THW hat eine Verbindung zum Rhein hergestellt. Die Pumpenaktion dient zunächst zum Zweck des Abfischens.

Die Bezirksregierung Köln ist Eigentümerin des Fischweihers. Zusammen mit der Stadt Köln und dem Pächter soll nun eine nachhaltige Lösung erarbeitet werden.