Anzeigen von Höhenlinien in TIM-online - Kartentransparenzen festlegen


Sie möchten gerne wissen, wie hoch Ihr Grundstück gelegen ist? Kein Problem.

Das Basiskartenwerk DGK5 der Landesvermessung enthält neben der Grundrissdarstellung auch Höhenlinien. Dieser Web Map Service (WMS) kann über die Liste der Favoriten in TIM-online eingeladen werden.

Klicken Sie dazu den Button "Dienst hinzuladen".

 

Es öffnet sich ein Fenster, in dem eine Favoritenliste von Kartendiensten angeboten wird. Wählen Sie das Basiskartenwerk DGK 5 des Landes NRW aus und betätigen den Button "Dienst einladen".

 

Der folgende Dialog listet alle Kartenebenen des ausgewählten Dienstes auf. Zur Darstellung der Höhenangaben ist der Layer "DGK5 Hoehen" anzuhaken. Standardmäßig werden hinzugeladene Dienste mit einer Transparenz von 50% angezeigt, damit auch die darunterliegende Basiskarte zu sehen ist.

 

Fallweise (z.B. bei Strichkarten) kann jedoch eine uneingeschränkte Überdeckung des darunter liegenden Karteninhalts, also eine Transparenz von 0% sinnvoll sein. Der gewünschte Transparenzwert kann im Dialog "Dienst hinzuladen" angegeben werden.

 

 

 

Anzeigen von Höhenlinien im Kartenbild

Anzeigen von Höhenlinien im Kartenbild

 

Kombination mit dem Grundriss der DGK5<br>
Anzeige der Höhenlinien mit einer Transparenz von 50%.

Kombination mit dem Grundriss der DGK5
Anzeige der Höhenlinien mit einer Transparenz von 50%.

 

Kombination mit dem Grundriss der DGK5<br>
Die Höhenlinien werden hier deckend, also ohne Transparenz dargestellt.

Kombination mit dem Grundriss der DGK5
Die Höhenlinien werden hier deckend, also ohne Transparenz dargestellt.

 

Kartenausschnitt mit aktueller topographische Basiskarte DTK10<br>
Anzeige der Höhenlinien mit einer Transparenz von 50%.

Kartenausschnitt mit aktueller topographische Basiskarte DTK10
Anzeige der Höhenlinien mit einer Transparenz von 50%.

 

Darstellung der Höhenlinien ohne Transparenz.

Darstellung der Höhenlinien ohne Transparenz.

Steht der WMS (Web Map Service) bereits als zugeladener Dienst im Kartenbaum, so kann die Transparenz auch nachträglich noch angepasst werden. Ein Klick auf den Namen des zugeladenen Dienstes (hier WMS NW DGK5 ) öffnet ein Kontextmenü.

 

Dort ist der Eintrag "Eigenschaften" anzuwählen.

 

Für die Transparenz sind Eingabewerte von 0 bis 99 erlaubt.