TIM-online 2.0 Beta


Geobasis NRW entwickelt TIM-online Nachfolger

Geobasis NRW entwickelt TIM-online Nachfolger


Mit einer neuen Oberfläche in moderner Optik wird TIM-online 2.0 künftig einfacher, intuitiver und auch mit Smartphones und Tablets nutzbar sein. Die Verwendung zeitgemäßer Technologie ermöglicht performante bildschirmfüllende Darstellungen und künftig noch mehr Funktionen. Schon jetzt können Sie sich die aktuelle Testversion ansehen und die Zukunft von TIM-online mitgestalten.

TIM-online 2.0 weist eine verbesserte und übersichtliche Oberfläche auf. Alle Funktionen aus TIM-online bleiben erhalten und können über die neu angeordneten und nutzerfreundlich gestalteten Buttons erreicht werden. Dank der vollflächigen Kartenansicht, können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren: Ihre Karte! Weiterhin macht der Einsatz neuer Technologien TIM-online 2.0 performanter und flexibler als je zuvor: gekachelte Kartenabrufe und Unterstützung des Web Map Tile Service-Standards (WMTS) sorgen für nahezu verzögerungsfreies Arbeiten.

Die bereits bekannten Suchfunktionalitäten (Adressen, Verwaltungseinheiten, Flurstücke, Gemarkungen, etc.) wurden um die Suche nach geographischen Namen erweitert. Außerdem erfolgt die Suche in TIM-online 2.0 jetzt in Echtzeit: Suchergebnisse werden direkt in einer Auswahlliste angezeigt.

Adresssuche

Neu und vor allem für mobile Nutzer interessant, ist die Anzeige der aktuellen Position, die von Ihrem Gerät z. B. per GPS ermittelt wurde.

Zusätzlich zu einem detaillierten Verzeichnis der über Dienste verfügbaren Geobasisdaten sind häufig verwendete Kartenkombinationen bereits vordefiniert und können mit nur einem Klick aufgerufen werden. Wie gehabt können Sie aber auch externe Kartendienste zur Kartenansicht hinzufügen.

Kartenwahl Kombinierte Kartenwahl

Für TIM-online 2.0 sind einige Funktionalitäten in Planung, die Ihnen die Nutzung unserer Daten noch einfacher machen. Dazu zählen das Importieren und Exportieren von Objekten (Koordinaten) in neue Formate (GeoJSON, KML, etc.) sowie das Erstellen von Höhenprofilen aus selbst gewählten Strecken oder eigenen GPS-Tracks.

Neue Funktionalitäten in Planung