Planfeststellungsverfahren für den Rhein-Ruhr-Express PFA 1.1 Köln-Mülheim Güterbahnhof bis Köln-Stammheim


Antragstellerin/Vorhabenträgerin Anhörungsbehörde Planfeststellungsbehörde
DB ProjektBau GmbH Bezirksregierung Köln Eisenbahnbundesamt
  • die Offenlage der Planunterlagen fand bei der Stadt Köln vom 19.04.2012 bis 18.05.2012 statt
  • die Einwendungsfrist endete damit am 01.06.2012
  • es wurde eine private Einwendung erhoben
  • die Einwendung und die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange hat die Vorhabenträgerin zur Gegenäußerung erhalten und diese Gegenäußerungen der Anhörungsbehörde im Dezember 2012 vorgelegt
  • die Vorhabenträgerin hat eine Einigung mit der Einwenderin erzielt
  • die Durchführung eines Erörterungstermins war nicht erforderlich
  • die Anhörungsbehörde legte nach Abschluss des Anhörungsverfahrens die Planunterlagen mit einem zusammenfassenden Abgabebericht dem Eisenbahnbundesamt im Juni 2014 vor
  • das Eisenbahn-Bundesamt hat den Planfeststellungsbeschluss mit Datum vom 21.08.2014 erlassen
Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Fischer-Lohn
  T: (49)0 221-147 3368
  E-Mail schreiben