Planfeststellungsverfahren für den Umbau des Autobahnkreuzes Köln-Nord im Zuge der A 1 einschließlich der notwendigen Folgemaßnahmen an Verkehrswegen und Anlagen Dritter auf dem Gebiet der Stadt Köln


Antragstellerin/Vorhabenträgerin Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde
Landesbetrieb Straßenbau NRW Bezirksregierung Köln
  • die Offenlage der Planunterlagen findet vom 30.08.2017 bis 29.09.2017 bei der Stadt Köln statt
  • die Offenlage wird zuvor im Amtsblatt der Stadt Köln bekanntgemacht
  • die Einwendungsfrist endet am 16.10.2017
  • Einwenderinnen und Einwender erhalten keine Eingangsbestätigung für ihre Einwendungen. Auf die bestehenden Möglichkeiten eines Zugangsnachweises durch die Deutsche Post wird in diesem Zusammenhang hingewiesen
  • die Vorhabenträgerin hat die Unterlagen im Sinne von § 6 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) in der bis zum 16.05.2017 geltenden Fassung am 12.05.2017 vorgelegt. Daher wird die Umweltverträglichkeitsprüfung als unselbstständiger Teil des durchzuführenden Planfeststellungsverfahrens (§ 4 UVPG aktuelle Fassung) nach der Fassung des UVPG durchgeführt, die vor dem 16.05.2017 galt

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Bennink
  T: (49)0 221-147 3679
  E-Mail schreiben