Planfeststellungsverfahren für den Neubau der B 51 – Ortsumgehung Köln-Meschenich


Antragstellerin/Vorhabenträgerin Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde
Landesbetrieb Straßenbau NRW Bezirksregierung Köln
  • die Offenlage der Planunterlagen fand in den betroffenen Kommunen in der Zeit vom 22.04.2010 bis 25.05.2010 statt; damit endete die Einwendungsfrist am 08.06.2010
  • aufgrund der Stellungnahmen und Einwendungen waren Planänderungen (Deckblatt) notwendig
  • die Offenlage der Deckblatt-Planunterlagen fand in den Städten Köln, Hürth und Brühl in der Zeit vom 30.05.2016 bis zum 29.06.2016 statt; damit endete die Einwendungsfrist gegen die Planänderungen am 13.07.2016
  • die Erörterung der Einwendungen und Stellungnahmen fand am 30.03.2017 bei der Bezirksregierung Köln statt
  • mit dem Ende des Erörterungstermins ist die Anhörung im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens abgeschlossen
  • die Planfeststellungsbehörde wertet nun die Ergebnisse der Erörterung aus und wägt die vom Vorhaben berührten öffentlichen und privaten Belange miteinander ab; die abschließende Entscheidung erfolgt in Form des Planfeststellungsbeschlusses
  • ein Zeitpunkt für die Entscheidung ist derzeit nicht vorhersehbar; ist aber der Planfeststellungsbeschluss ergangen, wird er den am Verfahren Beteiligten - ggf. durch öffentliche Bekanntmachung - zugestellt; zudem wird er in den vom Vorhaben betroffenen Städten offengelegt

Weitere Informationen
Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Tippelt
  T: (49)0 221-147 3447
  E-Mail schreiben