AVEA Entsorgungsbetriebe GmbH und Co. KG, Braunswerth 1 - 3, 51766 Engelskirchen


Az. 52.03.02-0062/17/7.2-we

Die Fa. AVEA Entsorgungsbetriebe GmbH & Co. KG, Braunswerth 1 - 3, 51766 Engelskirchen betreibt ein Biomassezentrum mit einem Wertstoffhof (Grünabfallkompostierungs- und Abfalllageranlage) am Standort der Deponie Burscheid-Heiligeneiche in 51399 Burscheid-Heiligeneiche, Am Mühlenweg.

Mit Schreiben vom 16.08.2017 hat die Fa. AVEA Entsorgungsbetriebe GmbH & Co. KG die Erweiterung der Öffnungszeiten auf Samstags beantragt.

Aufgrund von § 5 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung - UVPG in der derzeit geltenden Fassung, war zu prüfen, ob eine UVP durchzuführen ist. Die Errichtung und der Betrieb einer Anlage zur biologischen Behandlung von nicht gefährlichen Abfällen sind in der Liste "UVP-pflichtige Vorhaben" in Anlage 1 des UVPG aufgeführt. Gem. § 9 des UVPG ist in einer Vorprüfung des Einzelfalls zu prüfen, ob diese Änderung erhebliche nachteilige Umweltauswirkungen haben kann. Kriterien für diese Vor-prüfung sind in Anlage 3 des UVPG festgelegt. Durch die Erweiterung der Öffnungszeiten, sind aufgrund der bisherigen Betriebserfahrungen und der vorgesehenen Betriebsweise erhebliche nachteilige Auswirkungen auf ein in § 2 Abs. 1 UVPG genanntes Schutzgut nicht zu erwarten. Eine UVP Pflicht besteht daher nicht.

Dieses Ergebnis der Vorprüfung des Einzelfalls ist gem. § 5 Abs. 2 UVPG hiermit öffentlich bekannt gemacht und ist nicht selbstständig anfechtbar.

Köln, den 02.11.2017
Im Auftrag
gez. Dr. Welling