vorläufige 3D-Messdaten


Im Rahmen des Laserscannprogramms 2021/2022 wurden die südlichen Regionen von NRW neu beflogen. Die erhobenen Daten werden frühzeitig als vorläufige 3D-Messdaten (v3DM) zur Verfügung gestellt.

Geobasis NRW erhebt jedes Jahr 1/5 der Landesfläche von NRW mittels flugzeuggestützter Laserscan-Technologie. Das aktuelle Erhebungsgebiet wurde zwischen November 2021 und März 2022 beflogen und erstreckt sich über die südlichen Regionen von Nordrhein-Westfalen, die von den Starkregenereignissen im Juli 2021 besonders betroffen sind. Für eine frühzeitige Bereitstellung der Daten werden erstmalig vorläufige 3D-Messdaten (v3DM) zur Verfügung gestellt. Die v3DM stellen ein Zwischenergebnis aus dem Herstellungsprozess der 3D-Messdaten dar und entsprechen dem Qualitätsstandard des Amtlichen deutschen Vermessungswesens noch nicht umfänglich. Unterschiede zu den vollständig qualifizierten 3D-Messdaten ergeben sich in der noch ausstehenden Überprüfung der geometrischen Genauigkeit sowie der verfügbaren Punktklassen.

Die v3DM werden nach abgeschlossener Datenqualifizierung Ende 2022 aus der Bereitstellung genommen und in den Datenbestand der 3D-Messdaten integriert.

Erftstadt-Blessem DGM 2016 aus 3D-Messdaten

DGM 2022 aus vorläufigen 3D-Messdaten

Erftstadt-Blessem DGM 2016 aus 3D-Messdaten (links) vs. DGM 2022 aus vorläufigen 3D-Messdaten (rechts), Punktlücken werden in Gelb dargestellt

 

Classification Value (Klasse) Beschreibung
2 Geländepunkte, Bodenpunkte (DGM-relevant) - Punkte, die das natürliche Relief der Geländeoberfläche beschreiben. Ohne Gebäude-, Vegetations- und sonstige Punkte. Punkte auf Gewässern (sofern vorhanden) sind ebenfalls Geländepunkte.
20 Nicht-Geländepunkte (DOM-relevant) - „Nicht-Geländepunkte“ sind nicht näher spezifizierte Höhenpunkte, die nicht auf dem Gelände liegen; z. B. Punkte auf Gebäuden, Autos usw.
1 Unklassifizierte Punkte (DOM-relevant) - Unklassifizierte Punkte sind nicht spezifizierte Höhenpunkte, die keiner anderen aufgeführten Punktklassen zugeordnet werden können, hierzu zählen u.a. Zwischenreflexionen (Medium Return) der Vegetation.

 

bDOM und nDOM, Drachenfels, Siebengebirge

Kennedybrücke, Bonn in den v3DM mit den Klassen 2 und 20

bDOM und nDOM, Drachenfels, Siebengebirge

Kennedybrücke, Bonn in den 3DM mit den Klassen 2,20,17,26,9 sowie Korrektur der Brückenfahrbahn

  • Simulation und Prognose (Hochwasserschutz, Lärmberechnung, Bodenbewegung, Umwelt- und Grundwasserschutz, Sichtbarkeitsanalysen, Archäologie)
  • Versorgungs- und Funknetzplanungen
  • Visualisierung der Geländeform (Schummerungs-, Neigungs-, Höhenliniendarstellung sowie Perspektivansicht)
  • Zusammenführung mit weiteren Geobasis- und/oder Geofachdaten (z. B. Präsentation mit dem ATKIS®-Basis-DLM, den Digitalen Orthophotos oder den 3D-Gebäudemodellen)
  • Raumplanung
  • Vegetationsanalysen

Verfügbarkeit v3dm

Verfügbarkeit v3dm

Die v3DM liegen für 1/5 der Landesfläche von Nordrhein-Westfalen vor.

  • Lage / Lageangabe: ETRS89/UTM32 (EPSG 25832)
  • Höhe / Höhenangabe: DHHN2016 (EPSG 7837)
  • Lage: +/- 30 cm (ungeprüft)
  • Höhe: +/- 15 cm (ungeprüft)

Vektordaten

  • Datenformat: LAS (.laz)

Die v3DM werden nach erfolgter Qualifizierung Ende 2022 aus der Bereitstellung genommen und in den Datenbestand der 3D-Messdaten integriert.

Die vorläufigen 3D-Messdaten werden über Online-Verfahren kostenfrei und zur Nutzung ohne Einschränkungen oder Bedingungen bereitgestellt.

Artikel  
vorläufige 3D-Messdaten – OpenGeodata.NRW – OpenGeodata.NRW zum Download