Digitales Geländemodell


Die Landesvermessung NRW erzeugt flächendeckend ein Digitales Geländemodell (DGM) der natürlichen Geländeform der Erdoberfläche. Zur Datenerfassung der Höhenpunkte wird das flugzeuggestützte Laserscanning eingesetzt.

Digitale Geländemodelle (DGM) beschreiben die natürliche Geländeform der Erdoberfläche durch regelmäßig verteilte georeferenzierte Höhenpunkte. Objekte wie z. B. Vegetation und Gebäude werden nicht dargestellt. Die Bezirksregierung Köln, Geobasis NRW, stellt im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags das DGM1 mit einer Gitterweite von einem Meter bereit. Als Datengrundlage werden die aus dem Ergebnis des flugzeuggestützten Laserscanning (Airborne Laserscanning, ALS) gewonnenen 3D-Messdaten verwendet.

DGM1 (schwarzes Gitter) mit fester Gitterweite überlagert von der primären Messpunktwolke der 3D-Messdaten (grüne Punkte)

DGM1 (schwarzes Gitter) mit fester Gitterweite überlagert von der primären Messpunktwolke der 3D-Messdaten (grüne Punkte)

Informationen über die Ausprägung und Aktualität von DGM-Daten zeigt die "Übersicht Digitale Höhenmodelle" (DHM-Übersicht).

  • Simulation und Prognose (Hochwasserschutz, Lärmberechnung, Bodenbewegung, Umwelt- und Grundwasserschutz, Sichtbarkeitsanalysen, Archäologie)
  • Versorgungs- und Funknetzplanungen
  • Visualisierung der Geländeform (Schummerungs-, Neigungs-, Höhenliniendarstellung sowie Perspektivansicht)
  • Zusammenführung mit weiteren Geobasis- und/oder Geofachdaten (z. B. Präsentation mit dem ATKIS®-Basis-DLM, den Digitalen Orthophotos oder den 3D-Gebäudemodellen)
  • Raumplanung

Um Detailinformationen zu erhalten, öffnen Sie bitte die Anwendung in einem neuen Fenster.

Das Digitale Geländemodell DGM1 liegt für Nordrhein-Westfalen flächendeckend vor.

  • Lage / Lageangabe: ETRS89/UTM32 (EPSG 25832)
  • Höhe / Höhenangabe: DHHN2016 (EPSG 7837)

Die Datengrundlage (3D-Messdaten) wird im 5-Jahresturnus erfasst (Siehe unter "Weitere Informationen"), das entspricht 1/5 der Landesfläche pro Jahr.

  • Lage: Die Lage des Gitterpunktes liegt aufgrund der mathematischen Ableitung dieses Modells exakt vor.
  • Höhe: +/- 2 dm
  • Punktverteilung regelmäßig (Gitter)
  • Gitterweite: 1 m

WMS

  • DHM-Übersicht: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dhm-uebersicht
  • Geländeneigung: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_gelaendeneigung
  • Geländestufen: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_gelaendestufen
  • Geländeschummerung: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dgm-schummerung
  • Höhenschichten: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_hoehenschichten

 

WCS

  • Digitales Geländemodell (DGM1): https://www.wcs.nrw.de/geobasis/wcs_nw_dgm
  • Geländeneigung: https://www.wcs.nrw.de/geobasis/wcs_nw_gelaendeneigung
  • Geländestufen: https://www.wcs.nrw.de/geobasis/wcs_nw_gelaendestufen
  • Geländeschummerung: https://www.wcs.nrw.de/geobasis/wcs_nw_dgm-schummerung
  • Höhenschichten: https://www.wcs.nrw.de/geobasis/wcs_nw_hoehenschichten

Vektordaten

  • Abgabeeinheit: Kachel mit einer Seitenlänge von 1 km (= 1 km²)
  • Dateiformat: ASCII und Metadaten (.csv)

Das DGM1 wird über Online-Verfahren kostenfrei und zur Nutzung ohne Einschränkungen oder Bedingungen bereitgestellt.

Artikel  
DGM1 – OpenGeodata.NRW zum Download