Digitale Orthophotos


Orthophotos sind hochauflösende, verzerrungsfreie, maßstabsgetreue, photographische Abbildungen der Erdoberfläche.

Orthophotos sind hochauflösende, verzerrungsfreie, maßstabsgetreue, photographische Abbildungen der Erdoberfläche.

dopinfarbe

Sie werden durch photogrammetrische Verfahren in Kenntnis der Orientierungsparameter und unter Hinzunahme eines Digitalen Höhenmodells aus Luftbildern hergestellt, die als Senkrechtaufnahmen vorliegen. Durch den vollständig digitalen Produktionsprozess entstehen am Ende der Prozesskette digitale Orthophotos (DOP).

Digitale Orthophotos sind georeferenziert und liegen flächendeckend vor. Sie werden nach dem Produktstandard des Landes, der auf den Festlegungen eines AdV-Standards (AdV: Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder) beruht, hergestellt.

Mit dem Bildflugjahr 2014 wurde die Bodenauflösung (Ground Sample Distance, GSD) erhöht und es wurden seitdem flächendeckend DOP mit einer GSD von 10 cm prozessiert. Die Umstellung auf die neue Bodenauflösung wurde mit der Prozessierung des Bildfluges 2016 abgeschlossen.

Mit dem Bildflug 2018 wurde die Prozessierung des DOP als True Orthophoto eingeführt mit den gleichen geometrischen und radiometrischen Qualitäten wie bisher. True Orthophotos unterscheiden sich von den DOP dadurch, dass die sichttoten Räume weitestgehend beseitigt sind und keine Umklappeffekte (Verkippung) von über das Gelände herausragenden Objekten verbleiben. Die Umstellung auf die neue Produktqualität wird mit der Prozessierung des Bildflugs 2020 Mitte 2021 abgeschlossen sein. Die Bereitstellung aller DOP in der True Orthophoto-Prozessierung erfolgt sukzessive ab März 2020.

DOP 2015

TrueDOP 2018

DOP 2018

Aktuelle DOP stehen als RGBI-DOP zum Download bereit.

Die qualitätsgesicherte DOP-Produktion aus den DLB eines Bildflugjahres nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch. So steht die letzte Kachel in der Regel erst im Sommer des darauffolgenden Jahres zur Verfügung. Geobasis NRW stellt daher in einem WMS NW vDOP Zwischenergebnisse aus dem Herstellungsprozess der Digitalen Orthophotos (DOP) zur Verfügung. Der Dienst beinhaltet aktuelle, aber vorläufige Ergebnisse aus den Produktionsprozessen des jeweils aktuellen Jahresprogramms der Orthophoto-Herstellung, die dem Qualitätsstandard des Amtlichen deutschen Vermessungswesens noch nicht umfänglich entsprechen. Der Dienst ist mit einem kennzeichnenden Wasserzeichen ausgestaltet. Die vorläufigen DOP (vDOP) werden im WMS nur temporär dargestellt. vDOP-Kacheln werden unverzüglich gelöscht, sobald die qualitätsgesicherte Produktion der entsprechenden DOP-Kacheln abgeschlossen ist.

  • Planungsgrundlage (z. B. im Straßenbau, im Umweltschutz und in der Land- und Forstwirtschaft)
  • Beweissicherung im Schadensfall (z. B. bei Naturereignissen)
  • bodenkundliche Erhebungen
  • archäologische Untersuchungen
  • Altlastenermittlung
  • Dokumentation einer Zeitreihe, als Geschenk oder
  • für stereoskopische Auswertungen und 3D-Messungen

Um Detailinformationen zu erhalten, öffnen Sie bitte die Anwendung in einem neuen Fenster.

Digitale Orthophotos mit einer GSD von 10 cm liegen für Nordrhein-Westfalen flächendeckend vor.

  • Lage / Lageangabe: ETRS89/UTM32 (EPSG 25832)
  • Höhe / Höhenangabe: DHHN2016 (EPSG 7837)

Die DOP werden im 2-Jahresturnus des Bildflugprogramms fortgeführt (siehe unter "Weitere Informationen"). Die Prozessierung der DOP ist spätestens zum 30. Juni des auf das Bildflugjahr folgenden Jahres abgeschlossen.

Die mittlere Lagegenauigkeit eines DOP beträgt 2 bis 3 Pixel.

+/- 2 – 3 dm

  • Bodenauflösung 10 cm pro Pixel (GSD 10 cm)
  • Vegetationszustand nicht bzw. wenig belaubt oder vollbelaubt
  • RGBI, Farbtiefe 8 Bit pro Kanal
  • RGB (nur im Dienst)
  • NIR (nur im Dienst)
  • CIR (nur im Dienst)

WMS

  • DOP: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dop
  • vDOP: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_vdop
  • DOP Overlay: https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_dop_overlay

 

WMTS

  • DOP: https://www.wmts.nrw.de/geobasis/wmts_nw_dop
  • DOP Overlay: https://www.wmts.nrw.de/geobasis/wmts_nw_dop_overlay

 

WCS

  • DOP: https://www.wcs.nrw.de/geobasis/wcs_nw_dop

Rasterdaten

  • Abgabeeinheit: Kachel mit einer Seitenlänge von 1 km (= 1 km²)
  • Farbtiefe: 4 x 8 BIT – RGBI
  • Dateiformat: JPG2000 F10, zugehöriges Worldfile (.j2w) und Metadaten (.csv)
  • Paketierung: Gemeinde

Ein Orthophoto kann auf Antrag analog als Karte im Wunschblattschnitt abgegeben werden – siehe Plot-on-Demand-Verfahren.

Die digitalen Geobasisdaten werden nach Open Data-Prinzipien kostenfrei über automatisierte Abrufverfahren bereitgestellt. Es gelten die durch den IT-Planungsrat im Datenportal für Deutschland (GovData) veröffentlichten einheitlichen Lizenzbedingungen „Datenlizenz Deutschland – Zero“ (dl-de/zero-2-0). Jede Nutzung ist ohne Einschränkungen oder Bedingungen zulässig. Der Lizenztext ist unter www.govdata.de/dl-de/zero-2-0 abrufbar.

Für analoge Datenabgaben (Plots aus den Geobasisdaten der Landesvermessung) werden gemäß Anlage Kostentarif zur VermWertKostO NRW Gebühren nach Tarifstelle 3.2.3 festgesetzt.

  • Bis einschl. DIN A1: Gebühr: 30,- Euro
  • Größer als DIN A1: Gebühr: 60,- Euro

Die Gebühren sind in der Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungskostenordnung – VermWertKostO NRW) vom 12.12.2019 in der jeweils gültigen Fassung und dem zugehörigen Kostentarif (VermWertKostT) festgelegt (SGV.NRW.7134).

Artikel  
DOP – Farbe (Rasterdaten) – OpenGeodata.NRW zum Download