Grenzüberschreitende Zusammenarbeit - Netzwerk Niederlande und NRW Nichtpolizeiliches Krisenmanagement (N4)


Jede Krise ist anders! Überschwemmungen, Brände und Krankheiten stellen nicht nur Kreise und ihr Krisenmanagement auf deutscher Seite, sondern auch niederländische Sicherheitsregionen und Wasserverbände auf die Probe.

Die jahrelange Zusammenarbeit auf kommunaler und regionaler Ebene hat sich bewährt – siehe etwa das Beispiel EMRIC in der Euregio Maas-Rhein - und sollte deshalb weiter ausgebaut werden, denn Krisen machen nicht an (Länder)Grenzen halt.

Zusammenarbeit über Grenzen hinaus lebt von persönlichen Kontakten, gemeinsamen Übungen und dem ständigen Erfahrungsaustausch. Das neu gegründete Netzwerk N4 ist eine Arbeitsgemeinschaft zwischen verantwortlichen Partnern der niederländischen Sicherheitsregionen und den grenznahen deutschen Kreisen und kreisfreien Städten. Unterstützt wird es von den Kommissaren des Königs der Grenzprovinzen, den Bezirksregierungen und weiteren Partnern.

Ziel des Netzwerkes ist es, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu vertiefen und zu verankern sowie die Strukturen und Kulturen des Anderen besser zu verstehen.

Am 16.09.2021 hatte das Netzwerk N4 sein offizielles Kick-off-Meeting in Venlo. Mehr als 80 Teilnehmer aus den Bereichen Gefahrenabwehr, Sicherheit und Politik nahmen daran teil.