Monitoring für das Rheinische Braunkohlerevier


Damit eine nachhaltige Bewältigung des Braunkohlenabbaus und die Einhaltung der in den Braunkohlenplänen festgelegten Zielen gegeben ist, bedarf es eines systematischen Monitorings der Auswirkungen der Tagebaue auf die Umgebung.

Dazu wird ein Beobachtungs- und Bewertungssystem aufgebaut, um die Auswirkungen der Tagebautätigkeit und die Wirksamkeit aller Gegenmaßnahmen kontrollieren und gegebenenfalls optimieren zu können.

Die durch das Monitoring gewonnen Informationen sind Grundlage für den Braunkohlenausschuss zur Entscheidung über die ordnungsgemäße Einhaltung des Braunkohlenplans.