Regionalplan Köln


Planungsprozess

Die Neuaufstellung des Regionalplanes Köln gliedert sich in einen vorlaufendes, informelles Planverfahren, dem nach dem Aufstellungsbeschluss des Regionalrates zu einem Planentwurf das formelle Planverfahren mit vielfältigen und umfassenden Beteiligungsformen folgt.

In dem vorangegangenen informellen Verfahren wurde in einem breit angelegten Dialog mit den Kommunen, Fachbehörden, Verbänden, der Politik und Öffentlichkeit die Ausgangslage und vielfältigen Belange für eine zukünftige räumliche Entwicklung diskutiert und in einem Planentwurf einschließlich Umweltprüfung zusammengeführt.

Auf dieser Grundlage hat der Regionalrat Köln am 10.12.2021 die Aufstellung des Regionalplanes beschlossen und die Regionalplanungsbehörde mit der Durchführung des Beteiligungsverfahrens in 2022 beauftragt.

Die im Beteiligungsverfahren vorgebrachten Hinweise, Anregungen und Bedenken werden von der Regionalplanungsbehörde ausgewertet und dem Regionalrat des Regierungsbezirks Köln vorgelegt. Dieser entscheidet im Rahmen des Feststellungsbeschlusses, wie mit den Stellungnahmen zum neuen Regionalplan Köln umgegangen wird. Dem folgt die Anzeige bei der Landesplanungsbehörde und anschließende Rechtskraft durch Bekanntmachung im Gesetz- und Verordnungsblatt NRW.

Empfehlungen
Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Herr Schleef
  T: (49)0 221-147 2927
  E-Mail schreiben

Herr Schlaeger
  T: (49)0 221-147 2373
  E-Mail schreiben