Region+ Wirtschaft


Regionales Gewerbeflächenkonzept

Im Regierungsbezirk Köln zeichnet sich ab, dass aufgrund der vielfältigen Strukturen im Gesamtplanungsraum in einigen Regionen deutlich eingeschränkte Suchräume für gewerbliche und industrielle Nutzungen vorliegen. Demgegenüber stehen aber auch gewerbliche Flächenentwicklungsabsichten von Kommunen und Kreisen, die nicht von ihren ermittelten Bedarfen gedeckt sind.

Vor diesem Hintergrund fokussierte der Prozess Region+ Wirtschaft –Regionales Gewerbeflächenkonzept auf einem Qualifizierungsprozess zur Verortung (teil-) regionaler Bedarfe im Regierungsbezirk. Zur Erarbeitung eines gesamträumlichen Gewerbeflächenkonzepts mussten Erkenntnisse zu kommunalen Entwicklungsabsichten unter Ab-gleich der umfangreich vorliegenden teilregionalen Konzepte und Fachbeiträge ebenso Berücksichtigung finden wie landesplanerische Vorgaben und regionalplanerische Kriterien.

Gemeinsam mit über 250 Teilnehmenden aus Kommunen, Kreisen, Politik, Zweckverbänden und Kammern konnten neben geeignete Prüfkriterien für die Bewertung der vor-liegenden Flächenpotenziale entwickelt und zudem eine Strategie für einen erforderlichen regionalen Verteilungsprozess geeigneter Industrie- und Gewerbestandorte im zu-künftigen Regionalplan erarbeitet werden.

Zu den entwickelten Kriterien zählen neben Natur- und Artenschutz, Abstandserfordernissen und weiteren raumordnerischen Vorgaben beispielsweise auch die Flächengröße oder die Anbindung an das bestehende Autobahnnetz.

Die große Bereitschaft aller Akteure, sich hierbei mit intensiven Diskussionen, Flächenvorschlägen und umfangreichen Stellungnahmen einzubringen bestätigt, dass das regionale Bewusstsein bereits stark davon geprägt ist, in einem sich abzeichnenden Verteilungsprozess durch gemeinsames Handeln zukunftsfähige Wirtschaftsflächen im Regierungsbezirk Köln sichern zu wollen.

Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Lippert
  T: (49)0 221-147 4291
  E-Mail schreiben