Frühzeitige Unterrichtung nach § 9 Absatz 1 Raumordnungsgesetz


Die Regionalplanungsbehörde der Bezirksregierung Köln bereitet in Abstimmung mit dem Regionalrat Köln die Überarbeitung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Köln vor. Anlass für die Überarbeitung sind sich verändernde Rahmenbedingungen, neue rechtliche Vorgaben und wachsende Anforderungen an die räumliche Planung. Die Überarbeitung des Regionalplans Köln ist im Gegensatz zum aktuell geltenden Regionalplan, der in drei räumlichen Teilabschnitten erarbeitet wurde, in einem Planwerk für alle Kreis und kreisfreien Städte des Regierungsbezirks Köln.

Überarbeitung des Regionalplanes Köln

Hiermit möchten wir als Regionalplanungsbehörde die Öffentlichkeit gemäß § 9 Absatz 1 Raumordnungsgesetz (ROG) über die beabsichtigte Überarbeitung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Köln unterrichten. Die Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger und die gesamte Öffentlichkeit, zu dem noch zu erstellenden Planentwurf Stellung zu nehmen, besteht nach § 9 Absatz 2 ROG in Verbindung mit § 19 Landesplanungsgesetz NRW im weiteren formellen Erarbeitungsverfahren. Informationen dazu werden Sie rechtzeitig auf der Internetseite der Bezirksregierung und im Amtsblatt der Bezirksregierung Köln erhalten.