Fluglärmschutz - Kostenerstattung für bauliche Schallschutzmaßnahmen - Militärischer Flugplatz Nörvenich


Die Bezirksregierung Köln informiert über Lärmschutzzonen des militärischen Flugplatz Nörvenich, über Kostenerstattungen für bauliche Schallschutzmaßnahmen sowie über Bau- und Nutzungsbeschränkungen.

Auf Anfrage erhalten die Bürgerinnen und Bürger sowie die unteren Bauaufsichtsbehörden der Kreise, Städte und Gemeinden Informationen von der Bezirksregierung über die Lage von Objekten in den Lärmschutzzonen des militärischen Flugplatz Nörvenich.

Wenn ein Gebäude in den Lärmschutzzonen des militärischen Flugplatz Nörvenich liegt und ein Antrag auf Erstattung von Aufwendungen für bauliche Schallschutzmaßnahmen gestellt wird, prüft die Bezirksregierung die Anspruchsvoraussetzungen der Bürgerinnen und Bürger und führt das Antragsverfahren durch.

Auf Anfrage erhalten die Bürgerinnen und Bürger sowie die unteren Bauaufsichtsbehörden der Kreise, Städte und Gemeinden Informationen von der Bezirksregierung über Bauverbote und sonstige Beschränkungen.

Auf formlosen Antrag kann die Bezirksregierung in begründeten Einzefällen Ausnahmen von bestehenden Bauverboten nach dem Gesetz zum Schutz gegen Fluglörm zulassen.