Fortbildungsangebot „Förderung von digitalen Kompetenzen in den Bildungsgängen der Berufskollegs – nach Fachbereichen differenziert“


Thema: Fortbildungsangebot „Förderung von digitalen Kompetenzen in den Bildungsgängen der Berufskollegs – nach Fachbereichen differenziert“
Termine/Ort jeweils digital gestaltet in der Zeit von 12:00h – 16:00h
Im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung am 1.9. und 10.11.21
Im Fachbereich gewerbl-technischer Berufe am 15.9. und 24.11.21
Zielgruppe: Lehrkräfte, die in den Bildungsgängen Koordinationsaufgaben haben bzw. als Multiplikatoren dazu beitragen, in ihren Bildungsgängen die Überarbeitung von Lernsituationen/Lernarrangements (hier unter Berücksichtigung digitaler Kompetenzen) zu initiieren.
Die Fortbildung bietet die Möglichkeit auch im Anschluss an den Fortbildungstag miteinander vernetzt im Austausch zu bleiben, indem eine gemeinsame digitale moderierte Plattform (Moodle) angeboten wird.

Moderation: Marc Widdau, Georg Simon Ohm Berufskolleg, Köln
Michael Mahlberg, Berufskolleg St Nikolaus Stift, Zülpich
Thomas Pesch, Nell-Breuning-Berufskolleg, Frechen
Inhalte:

Die Fortbildungsserie (Gesamtvolumen von ca. 10 Fortbildungsstunden) soll verdeutlichen, dass die zunehmende Digitalisierung zwar eine veränderte Medienwelt impliziert, aber die Aufgabe der Lehrenden vor allem darin liegt, die Lernenden im Erwerb der beruflichen digitalen Schlüsselkompetenzen in ihrem beruflichen Fachbereich zu fördern.

Ziel des Angebotes ist zum einen die konkrete inhaltliche Unterstützung für Lehrkräfte in der BG-Arbeit, digitale Schlüsselkompetenzen in ihren Unterricht zu integrieren und den SchülerInnen die Möglichkeit zu geben, Kompetenzen zu erwerben, die sie auf die digitale Berufswelt vorbereiten. Zum anderen sollen diese digitalen Kompetenzen in die Didaktische Jahresplanung integriert und an das jeweilige Berufsfeld angebunden werden.

Im Rahmen einer landesweiten Kooperation des Ministeriums für Schule und Bildung NRW mit dem Unternehmen Cisco (Cisco United Limited) sind spezielle fachliche Inputs zugänglich. Dabei wird das Kursangebot den Lehrenden so vorgestellt, dass Bezüge zu den jeweiligen Bildungsplänen (im Fachbereich) aufgezeigt werden.

Ein Vertreter des Unternehmens wird an dieser Veranstaltung teilnehmen und die Fortbildungsteilnehmenden beim Kennenlernen der einzelnen Kurse unterstützen.

Inhalte der Cisco Explore-Kurse, welche hier im Mittelpunkt stehen, sind u.a.

  • Internet of Things
  • Cybersecurity
  • Basics der Programmierung mit Python (PCAP)

Je nach Bedarf der Teilnehmer kann das Angebot um einzelne Elemente erweitert werden.

Am ersten Halbtag der Fortbildung soll es dabei primär um Möglichkeiten zu den o.g. Inhalten gehen, wie die Lehrenden sie im Unterricht, in Lernsituationen einbeziehen können und damit auch die SchülerInnen konkret kennenlernen können.
Am zweiten Halbtag werden die Bildungsgänge mit moderativer Begleitung ein Konzept auf Basis der Absprachen aus den schulischen Planungen entwickeln, wie sie diese Inhalte unter den oben angegebenen Gesichtspunkten in ihre Didaktische Jahresplanung integrieren können.