Deutsche Schulzeugnisse


Informationen über die Zuerkennung der Fachhochschulreife und die Anerkennung anderer deutschen Schulabschlüsse.

Laut Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 03.12.1993 werden die Abschlüsse und Berechtigungen im Sekundarbereich gegenseitig anerkannt. Für die Feststellung der Gleichwertigkeit ist zentral die Bezirksregierung Köln zuständig. Weitere Informationen finden Sie in der Vereinbarung der Kultusministerkonferenz über die Schularten und Bildungsgänge im Sekundarbereich I.

Bitte beachten Sie:

  • es erfolgt nur die Anerkennung des vorhandenen Schulabschlusses, d.h. keine inhaltliche Prüfung im Hinblick auf nachträgliche Zusatzqualifikationen
  • erforderliche Unterlagen:
    • amtlich beglaubigte Kopie Ihres Abschlusszeugnisses
    • einfache Kopie des Personalausweises
  • bei nachträglich erworbenen Qualifikationen wie der fehlenden Fremdsprache prüft das damals besuchte Berufskolleg, ob ein höherwertiger Abschluss vergeben werden kann
  • Für Fragen hinsichtlich der Ausbildung in der Altenpflege/ Altenpflegehilfe/ Familienpflege sind die Fachseminare sowie das Dezernat 24 zuständig

Keine Zuständigkeit besteht für Schulabschlüsse aus NRW.

Nach dem Runderlass des Kultusministers vom 26.03.1973 sind die Abschlusszeugnisse der 10-klassigen allgemein bildenden polytechnischen Oberschule gleichwertig mit dem mittleren Schulabschuss (Fachoberschulreife). Diese Feststellung trifft die Bezirksregierung Köln. Bitte legen Sie hierzu eine amtlich beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses und eine einfache Kopie Ihres Personalausweises vor.

Bitte beachten Sie:

  • amtlich beglaubigte Kopie Ihres Abschlusszeugnisses
  • einfache Kopie des Personalausweises
Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Fachhochschulreife
Frau Rhode
  T: (49)0 221-147 2698
  E-Mail schreiben
Inländische Bildungsabschlüsse und Fachoberschulreife
Frau Kremers
  T: (49)0 221-147 2456
  E-Mail schreiben