DemeK - Deutschlernen in mehrsprachigen Klassen


DemeK ist der Name eines Unterrichtskonzeptes, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schülerinnen und Schülern beim Erwerb der Bildungssprache Deutsch systematisch über die gesamte Schulzeit hindurch zu unterstützen.

Bildungssprache ist sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Sprachgebrauch konzeptionell schriftlich orientiert. Konzeptionelle Schriftlichkeit wird Schülerinnen und Schüler im Unterricht aller Fächer abverlangt. Einen normativen Sprachgebrauch, ein hohes Maß an sprachlicher Komplexität und metasprachliche Register fordert der Unterricht jeden Tag neu. Außerdem operiert er mit fachsprachlichen Begriffen und Formulierungen. Der Erwerb dieser schriftsprachlichen Kompetenzen bedarf eines sehr langen Zeitraums und vor allem einer systematischen Unterstützung. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit einer breiten intensiven Sprachförderung. Der unabdingbare Lernort dafür ist der Regelunterricht, in dem Lehrkräfte immer auch als sprachliche Beispiele fungieren.

DemeK wurde zuerst in der Primarstufe entwickelt. Sprachliches Lernen in mehrsprachigen Klassen erfordert einen eigenständigen didaktischen Ansatz, der Elemente von Deutsch als Zweitsprache, Deutsch als Fremdsprache und den an der Erstsprache Deutsch orientierten Regelunterricht miteinander verbindet. Das Konzept, das seit über 15 Jahren erfolgreich durchgeführt wird, setzt sich aus drei Kernelementen zusammen: der Artikelsensibilisierung, dem Generativen Schreiben nach poetischen Mustertexten, dem Generativen Sprechen in den sogenannten Sprachrunden (Sprachlernrunde/Meinungsrunde).

Folgende Unterstützungsangebote wurden im Rahmen des DemeK-Programmes für die Primarstufe (schulintern, schulextern, im Präsenz oder digital) entwickelt:

  • DemeK Basisqualifizierung (schulitern)
  • DemeK Nachschulung für einzelne Lehrkräfte (schulextern, nur digital)
  • DemeK Arbeitshilfen I und II (schulintern/schulextern)
  • Gelebte Mehrsprachigkeit (schulintern/schulextern)
  • DemeK-Literaturwoche (schulintern/schulextern)
  • Qualifizierungserweiterung Deutsch als Zielsprache (bis 2019)

Ausgehend von den erfolgreichen Erfahrungen in der Primarstufe ist das Konzept DemeK für Schulen der Sekundarstufe stetig weiterentwickelt worden.

Zum Fortbildungsangebot für QuisS-Schulen gehören:

  • DemeK-Qualifikationskurs für Deutschlehrkräfte (Schwerpunkt: Jgg. 5/6)
  • DemeK-Aufbaukurse für Deutschlehrkräfte in den Bereichen
    • Lesen
    • Literaturdidaktik (Mittel- und Oberstufe)
    • Sprachliche Operatoren
  • DemeK-Qualifikationskurs für Mathematiklehrkräfte (alle Jgg.)
  • DemeK-Qualifikationskurs für Lehrkräfte gesellschaftswissenschaftlicher Fächer (alle Jgg.)
  • DemeK-Qualifikationskurs für Lehrkräfte naturwissenschaftlicher Fächer (alle Jgg.)
  • „DemeK digital“
  • Zertifikatskurs für den Unterricht mit neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen (bis 2017)
Haben Sie Fragen?
Postanschrift
Bezirksregierung Köln·50606 Köln
Frau Benati

DemeK Primarstufe

  T: (49)0 221-147 2217
  E-Mail schreiben

Frau Dr. Heinrichs

DemeK Sekundarstufe

  T: (49)0 221-147 2316
  E-Mail schreiben

Frau Wengmann

DemeK Sekundarstufe

  T: (49)0 221-147 3169
  E-Mail schreiben